Augen-Professor Ludwig Heindl ausgezeichnet

Preis für bahnbrechende Arbeit

  • schließen

Der höchstdotierte Forschungspreis der deutschen Augenheilkunde ist in diesem Jahr einem Freisinger verliehen worden: Prof. Dr. Ludwig M. Heindl. Der ehemalige Schüler des Josef-Hofmiller-Gymnasiums leitet den Schwerpunkt für Ophtalmoonkologische und Ophtalmoplastische Chirurgie sowie die Poliklinik und das Augendiagnostiklabor am Zentrum für Augenheilkunde an der Universität Köln.

Freising– Mit dem Leonhard-Klein-Preis wurde Prof. Heindl für seine „bahnbrechende“ Arbeit im Bereich der Behandlungsmöglichkeiten bei Melanomen der Regenbogenhaut und der mikrochirurgischen Tumorentfernung im Bereich der Augen ausgezeichnet.


Die von Prof. Heindl in seiner Forschungsarbeit beschriebenen „Blockexzision“ erlaubt die komplette Entfernung des Tumors samt umgebender Hornhaut und Lederhaut. Das ist wichtig, weil 90 Prozent dieser Tumore die Lederhaut infiltrieren. Heindl konnte darlegen, dass bei dieser Art der chirurgisch sehr anspruchsvollen Tumorentfernung die Sehschärfe des Patienten erhalten bleiben kann. In Heindls Publikation spielt auch die Entwicklung einer Tumorimpftherapie eine wichtige Rolle. Die Methode basiert darauf, dass stimulierte Immunzellen in das Blut des Patienten injiziert werden und eine heftige „Immunantwort“ auf die Melanomzellen am Auge geben.

Prof. Heindl, der Freising noch eng verbunden ist, wurde 2016 zum Universitätsprofessor auf Lebenszeit für „Ophtalmologische Onkologie“ an der Uni Köln ernannt. Der Forschungspreis wird von der Leonhard-Klein-Stiftung ausgeschrieben, die auf ein Unternehmerpaar zurückgeht, das chirurgische Augeninstrumente entwickelte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schmerzvoller Verlust für Freising
„Wenn man so lange lebt wie ich, hat man wirklich Riesenglück“, sagte Ludwig Haberstetter an seinem 80. Geburtstag. Jetzt, im Alter von 82 Jahren, hat sein Herz zu …
Schmerzvoller Verlust für Freising
Frischer Wind in der Führungsriege
Führungswechsel beim Burschenverein Eching: Nach zwei Jahren gab Vorsitzender Florian Schönigen sein Amt ab. Neuer Chef ist nun Christian Weiß. Auch weitere Posten …
Frischer Wind in der Führungsriege
Haushalt: Ohne Schulen hätte der Landkreis Freising keine Schulden
Müsste man nicht ständig in die Schulen investieren, „wäre der Landkreis ganz schnell schuldenfrei“, sagt Landrat Josef Hauner. Doch man muss investieren. Viel sogar. …
Haushalt: Ohne Schulen hätte der Landkreis Freising keine Schulden
Aussteigen aus Stress und Hektik
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“: Ganz im Sinne des traditionellen Weihnachtslieds öffnet die Domstadt Freising auch heuer wieder im wahrsten Sinne des Wortes …
Aussteigen aus Stress und Hektik

Kommentare