Aus dem Polizeibericht Freising

Zwei schwere Unfälle mit Überschlag

  • schließen

Gleich zwei Unfälle endeten am Wochenende mit einem Überschlag. In einem Fall blieb der Fahrer unverletzt, im anderem Fall mal musste der Fahrer schwerverletzt ins Klinikum Freising gefahren werden.

Zwischen Aiterbach und Nörting wich am Freitag gegen 22 Uhr ein 23-jähriger Allershausener mit seinem BMW auf der St 2054 einem querenden Fuchs aus und kam von der Fahrbahn ab. Sein Auto überschlug sich im angrenzenden Feld. Der Fahrer wurde leicht verletzt und vor Ort von den Rettungskräften behandelt. Der Beifahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5000 Euro.

In der Nacht zum Samstag kam ein 26-jähriger Kranzberger gegen 1 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve am Eberspointer Berg auf der St 2084 von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb nach rund 150 Metern an einer Mauer stehen. Dabei wurde auch ein Stromkasten beschädigt. Die Unfallstelle wurde vor Ort von der FFW Kranzberg, die mit 15 Helfern vor Ort war, abgesichert. Der schwer verletzte und verwirrte junge Mann, der ins Klinikum Freising kam, gab an, es seien weitere Personen mit im Auto gesessen. Daraufhin wurde die Umgebung der Unfallstelle abgesucht. Hinweise auf Mitfahrer fanden sich jedoch nicht. Der Sachschaden wird auf rund 18 000 Euro geschätzt, Der Pkw wurde sichergestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Was der Grund für die Bluttat in einem Hallbergmooser Asylbewerberheim gewesen sein mag, konnte vor dem Amtsgericht Freising am Dienstag nicht geklärt werden. Tatsache …
Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Das Herz an den Fasching verloren
Eine restlos ausverkaufte Halle, Gäste in edler Abendgarderobe, ein festliches Ambiente und Musik von der Showband Dolce Vita: Die Messlatte für diesen Fasching wurde …
Das Herz an den Fasching verloren
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Die überraschende Vollsperrung in Volkmannsdorf beschäftigte jetzt auch den Wanger Gemeinderat. Wie es scheint, könnte die Lage für Anwohner bald erträglicher werden.
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben
Als „Coup“ hatte es Moosburgs Bürgermeisterin bezeichnet, dass sie von Clariant den Parkplatz am Stadtgraben anmieten konnte. Doch nicht alle sind davon begeistert. Im …
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben

Kommentare