+
Eine eigene malerische Welt schuf Pepito Anumu in seinem preisgekrönten Bild „Netzwerk“.

Auszeichnung für den Freisinger Kunstmaler Pepito Anumu

Preisgekröntes Netzwerk

  • schließen

2012 bekam der Freisinger Kunstmaler Pepito Anumu als Anerkennung für seine künstlerische Tätigkeit den Kulturförderpreis des Landkreises. Jetzt ist er für sein neuestes Werk mit dem Kunstpreis Artus der Akademie „EigenArt“ in Bad Heilbrunn ausgezeichnet worden.

Freising – „Der unendliche Augenblick“ hieß das Thema des Malwettbewerbs, den die Kunstakademie zum sechsten Mal ausgeschrieben hatte. Die Jury wählte aus mehr als 200 Einsendungen drei Gewinner aus. Dem in Freising lebenden Künstler wurde der erste Platz zugesprochen. Er überzeugte die Jury mit seinem Bild „Das Netzwerk“. In der Laudatio wurden die originelle Bildidee und die große Freiheit der Darstellung gewürdigt: „Dem Künstler gelang es, eine eigene malerische Welt zu schaffen.“ Pepito Anumu wurde in Porto Seguro (Togo) geboren. Er lebt seit 2002 mit Frau Petra und Sohn Noah in Freising.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Die Kandidaten für die Landtagswahlen im Oktober stehen fest. Für den Landkreis Freising treten an:
Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Aus dem Lausbuam ist ein Autor geworden. Franz Xaver Brunngartner (64) hat ein Buch über seine abenteuerliche Kindheit in Freising geschrieben - er erlebte …
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Der Brückeneinsturz in Genua erschüttert die Welt. Einige Menschen im Landkreis stellen sich nun die Frage: Wie steht es um die Brücken im Landkreis? 
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild
Die ehemalige Freisingerin Edith Wiesenfeldt empört sich: Denn in der Unteren Hauptstraße in Freising hängen immer noch Hausnummernschilder mit Hindenburg-Schriftzug aus …
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild

Kommentare