+
Ein tragischer Fahrrad-Unfall hat sich am Freitag in Freising ereignet. Dabei starb ein 82-Jähriger.

Tragisches Unglück

Radfahrer stirbt nach Sturz in Freising - Polizei sucht Ersthelfer

Die Reanimation war vergebens: In Freising ist ein Fahrradfahrer (82) an den Folgen eines Sturzes gestorben. Die Polizei sucht nun nach zwei Ersthelfern.

Freising - Ein tragisches Unglück hat sich laut Polizei am Freitagnachmittag in Freising ereignet: Gegen 17.20 Uhr befuhr ein 82-Jähriger aus dem hiesigen Landkreis mit seinem Fahrrad die Gute Änger in südliche Richtung. Laut Angaben einer unbeteiligten 20-jährigen Zeugin fuhr der Mann Schlangenlinien und geriet über die Gegenfahrbahn auf den Grünstreifen. 

Dort kam der 82-Jährige dann zu Fall. Die Frau sowie ein bislang unbekannter männlicher Zeuge eilten dem Gestürzten sofort zur Hilfe. Da sich sein Zustand zusehends verschlechterte, wurde ein Rettungswagen alarmiert. Zwischenzeitlich traf auch eine namentlich noch nicht bekannte Kinderärztin an der Unfallstelle ein und leistete Erste Hilfe.

Polizei sucht nach tödlichem Fahrrad-Sturz in Freising Ersthelfer

Der 82-Jährige wurde unter laufender Reanimation ins Krankenhaus Freising gebracht. Trotz der Bemühungen der Rettungskräfte verstarb er letztlich im Krankenhaus.

Um den Unfallhergang und die Geschehnisse nach dem Unfall aufzuklären, bittet die Polizei Freising Zeugen, insbesondere den unbekannten Ersthelfer und die unbekannte Kinderärztin, sich bei der Inspektion Freising unter Tel. 08161/5305-0 zu melden.

ft

Weitere Nachrichten aus der Region Freising: Auf der Staatsstraße 2084 zwischen Freising und Allershausen kommt es häufig zu Wildunfällen. Ein Waidmann fordert nun einen Wildschutzzaun – doch das Bauamt sperrt sich. Auch interessant: Bald ist wieder Wespenzeit. Freisinger Experten haben jetzt hilfreiche Tipps gegeben, wie man sich im Umgang mit den Insekten richtig verhält.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie wollte im Flixbus nach München - Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag zurück
Eine Reise mit dem Flixbus von Warschau nach München wurde für eine Großmutter aus Freising und ihre Enkel zum Horrortrip - mit Zwischenstation im Krankenhaus.
Familie wollte im Flixbus nach München - Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag zurück
Kind würgt: Familie reklamiert verdorbenes Aldi-Produkt - Mitarbeiter reagiert irritierend
Ein Tiefkühlprodukt von Aldi ist so ungenießbar, dass ein Kind sofort einen Brechreiz bekommt. Als die Familie es reklamieren will, gibt der Aldi-Mitarbeiter eine …
Kind würgt: Familie reklamiert verdorbenes Aldi-Produkt - Mitarbeiter reagiert irritierend
Schulalltag pointiert auf die Schippe genommen: 54. Camerett überzeugt auf ganzer Linie
Wortwitz, Ironie und pointierte Kommentare: Das 54. Camerett im Freisinger Kellertheater überzeugte auf ganzer Linie. Das Publikum amüsierte sich prächtig.
Schulalltag pointiert auf die Schippe genommen: 54. Camerett überzeugt auf ganzer Linie
Regionale Produkte fördern: Kranzberg sagt Ja zum „Kümmerer“
Ein neuer Projektleiter soll den Absatz regionaler Produkte im Ampertal voranbringen. Als einer der ersten Gemeinden stimmte Kranzberg ab. Nicht alle Räte waren …
Regionale Produkte fördern: Kranzberg sagt Ja zum „Kümmerer“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion