+
Das Team der Grünen mit (v. l.) Verena Juranowitsch (Delegierte), Johannes Becher (Landtagskandidat Erststimme), Verena Kuch (Delegierte), Klaus-Dieter Walter (Delegierter), Waltraud Heinlein-Zischgl (Delegierte), Siglinde Lebich (Kandidatin Erststimme Bezirk) und Susanne Günther (Kandidatin Listenstimme Landtag).

Aufstellungsversammlung der Grünen

Becher auf Listenplatz sechs

Johannes Becher, Landtagskandidat der Grünen im Stimmkreis Freising, ist bei der Aufstellungsversammlung in Ingolstadt auf den sechsten Listenplatz gewählt worden und hat damit nach Einschätzung der Kreis-Grünen „beste Chancen, in den Bayerischen Landtag einzuziehen. „Das ist sensationell und ein großer Vertrauensbeweis“, jubelte Becher im Anschluss.

Ingolstadt/Freising – In seiner Rede, „die mehrfach von langem Zwischenapplaus unterbrochen wurde“, wie die Grünen berichten, stellte er den Einsatz für Kinder- und Jugendliche und die kommenden Generationen, sowie den Widerstandskampf gegen die dritte Start- und Landebahn in den Mittelpunkt. Zudem gehe es ihm in der Politik „um eine klare Haltung“: Der Erhalt der Lebensgrundlage sei „eine Frage der Generationengerechtigkeit, die Hilfe von Menschen in Not eine Frage des Anstands und ein rücksichtsvoller Umgang mit Mensch und Natur die Grundlage für ein gutes Zusammenleben“. Damit habe er die große Mehrheit der Delegierten überzeugt und sich trotz starker Konkurrenz durchgesetzt. Bei der Landtagswahl am 14. Oktober habe Becher nun „beste Chancen, mit einem starken Erststimmenergebnis im Landkreis Freising und Zweitstimmen aus dem übrigen Oberbayern in den Bayerischen Landtag einzuziehen.“ Die Zweitstimmenkandidatin für den Landkreis Freising, Susanne Günther, kam auf den 17. Listenplatz.

Bei der Bezirkstagswahl tritt für die Erststimme Sozialexpertin Siglinde Lebich aus Eching an. Sie kommt auf Listenplatz 25 und braucht daher ein starkes Erststimmenergebnis, um in den Bezirkstag einzuziehen. Dank dem bayerischen Wahlrecht sei auch für Lebich „noch alles möglich“. Die Zweitstimmenkandidatin Sabina Brosch startet auf Platz 31.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Beim Kreisbauerntag in Moosburg wurden Politiker und Verbraucher kritisiert - und die Landwirtschaft hochgelobt. Einen Appell an die Branche gab es auch.
Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
75 Liter Blut hat Johann Steininger (66) aus Palzing schon gespendet, also 75 volle Maßkrüge. Das ist außergewöhnlich – und wurde jetzt entsprechend belohnt.
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
Keine Angst vor scharfen Zähnen
Felicia Nachbar, Schülerin am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium in Neufahrn, fühlt Wiederkäuern und Raubtieren auf den Zahn – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie absolviert …
Keine Angst vor scharfen Zähnen
„Geflügelhof“-Siedlung vor Umgemeindung
Zwischen der B 13 und dem Hollerner See wohnen rund 160 Bürger in der Siedlung „Am Geflügelhof“. Jetzt soll das Wohngebiet der Stadt Unterschleißheim zugeschlagen werden …
„Geflügelhof“-Siedlung vor Umgemeindung

Kommentare