Beim Fahren eingeschlafen - Auto überschlägt sich

  • schließen

Freising - Kurz eingeschlafen und schon war es passiert: Weil ein 60-Jähriger für wenige Augenblicke einnickte, überschlug sich sein Fahrzeug. Er kam mit leichteren Blessuren davon.

Ein 60-jähriger Freisinger fuhr am Dienstag gegen 16.30 Uhr mit seinem Mitsubishi Pajero von München kommend auf der St 2350 Richtung Freising. Kurz vor der Abzweigung zur Ismaninger Straße übermannte ihn seinen Angaben zufolge ein Sekundenschlaf. Er kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab - und der Mitsubishi überschlug sich. Der Mann musste mit Brustschmerzen und Atembeschwerden ins Klinikum Freising eingeliefert werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Den verletzten Fahrer erwartet nun auch noch ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes
Kürbisse in allen Farben und Formen: In Asenkofen ist gerade Hochsaison
Langenbach - Kürbisse, wohin das Auge reicht: Auf dem Hof von Riccarda Sellmeir-Schwalb in Asenkofen herrscht in diesen Tagen Hochsaison. Über 120 Sorten von Speise- und …
Kürbisse in allen Farben und Formen: In Asenkofen ist gerade Hochsaison
Der Nationalpark Isarauen rückt für den Landkreis Freising näher
Nationalpark Isarauen. Für Viele ist das Musik in den Ohren. Und die Chancen, dass im Landkreis Freising ein Nationalpark eingerichtet wird, steigen. Für Montag hat …
Der Nationalpark Isarauen rückt für den Landkreis Freising näher
Moosburger kandidiert: Becher soll für die Grünen in den Landtag
Christian Magerl war einer der ersten Gratulanten und umarmte ihn. Es war ein Bild mit Symbolcharakter: Gerade war Johannes Becher (29) zum Direktkandidaten der Grünen …
Moosburger kandidiert: Becher soll für die Grünen in den Landtag

Kommentare