+
Monika Reif aus Freising wurde per Los aus 725 Einsendungen gezogen. Am Montag überreichte ihr Richard Grimm ihren Preis: eine KitchenAid.

Große Freude bei der Übergabe

Beim Jahresquiz gewonnen: Monika Reif schnappt sich die KitchenAid

Freising - Sagenhafte 725 Einsendungen hat das Tagblatt für das Jahresquiz-Gewinnspiel erhalten. Nun wurde ausgelost: Monika Reif durfte sich eine KitchenAid bei Grimm in Freising abholen.

„Ehrlich? Wahnsinn, ich glaub’ das gar nicht!“ Aber die Botschaft, die Monika Reif von unserer Redaktion am Telefon mitgeteilt wurde, war korrekt: Die 55-jährige Freisingerin, die sich nach dem Lösen des Jahresquiz 2016 um die ausgelobte KitchenAid-Küchenmaschine beworben hatte, wurde aus sage und schreibe 725 gültigen Einsendungen als Gewinnerin gezogen. „Ich hab’ noch nie etwas gewonnen“, jubelte Reif.

Und die große Freude war ihr auch noch einige Tage später bei der Übergabe in der Freisinger Filiale von Haushaltswaren Grimm anzusehen. Im Geschäft wurde Monika Reif von Inhaber Richard Grimm begrüßt, der mit der Küchenmaschine den Preis für das Tagblatt-Quiz gestiftet hatte. „Na dann kommen Sie mal mit“, sagte Grimm (60), und führte die Gewinnerin eine Etage tiefer zum KitchenAid-Regal. 

Freie Auswahl am KitchenAid-Regal

Etwas perplex stand Monika Reif da, als ihr von Richard Grimm erklärt wurde, dass sie sich nun eine Maschine frei aussuchen dürfe. Und die Wahl war schnell getroffen: Reif deutete auf ein Modell in der Farbe „Liebesapfel-Rot“ – und durfte das kultige Küchengerät auch gleich in die Hand nehmen.

Als die Freisingerin dann auch noch erfuhr, dass es eine zweite Rührschüssel, ein großes Kochbuch sowie einen Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz gratis dazu gibt und sie ein Schnitzelwerk samt Zusatztrommeln noch obendrein zum Sonderpreis erhält, kam die 55-Jährige aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus. Jetzt, so erzählte sie voller Vorfreude, könne sie selbst Semmelbrösel herstellen „und natürlich Pizza- und ganz viel Kuchenteig zubereiten“.

Video von der Gewinnübergabe bei Grimm

Richard Grimm freute sich ebenfalls – darüber, dass mit der zweifachen Mutter und dm-Verkäuferin eine Person die Maschine gewonnen habe, „die sie auch intensiv nutzt und das Gerät zu schätzen weiß“.

Im Gespräch mit dem FT erzählte Monika Reif später noch, dass sie nicht ausschließlich wegen des attraktiven Preises am Jahresquiz teilgenommen habe, „sondern weil ich auch wissen wollte, ob ich die 40 Fragen beantworten kann“. Richtig Spaß gemacht habe ihr das Quiz, sagte Reif – und letztlich schaffte sie stolze 38 richtige Antworten. Die führten sie zum Lösungswort: „Freising-Meister“.

Nochmal lösen: Hier geht‘s zum Jahresquiz 2016

Das Gewinnspiel ist zu Ende - unser Jahresquiz 2016 können Sie hier aber auch weiterhin lösen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Das Alkoholverbot auf Münchner Plätzen und Straßen war am 21. Januar dieses Jahres noch keine 24 Stunden alt, da hätte es beinahe den ersten Todesfall am Hauptbahnhof …
Die Stadt dankt dem Lebensretter

Kommentare