1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Motorrad umgeworfen, Passanten angepöbelt: Betrunkene Mädchen randalieren in Freising

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spektakuläre Verfolgungsjagd
Wegen zwei betrunkener Mädchen musste die PI Freising ausrücken. © Symbolbild dpa / Carsten Rehder

Jugendliche Randaliererinnen haben eine Spur der Verwüstung durch Freising gezogen. Die Polizei konnte die Mädchen schließlich stoppen.

Freising – Eine Spur der Verwüstung hinterließen Jugendliche in der Nacht auf Freitag in Freising. Gegen 3 Uhr meldete ein Anwohner der Einsatzzentrale der Polizei jugendliche Randalierer in der Oberen Hauptstraße, die in Richtung Untere Hauptstraße unterwegs seien. Vor Ort entdeckte eine Streifenbesatzung der PI Freising dann tatsächlich umgeworfene Baustellenschilder und Stühle. „Die Spur verlief Richtung Marienplatz“, berichtet Erster Polizeihauptkommissar Michael Ertl. 

Mülltonnen umgeworfen, Passanten angepöbelt

An der Kammergasse, Ecke Mainburger Straße lag dann ein umgeworfenes Motorrad. Die Streife traf auch auf Zeugen, die berichteten, sie hätten zwei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie an der Mainburger Straße mehrere Mülltonnen umgeworfen und Personen angepöbelt hätten. Kurz später erwischte die Polizei dort dann zwei betrunkene Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren, die offensichtlich das „Desaster“ angerichtet hatten – beziehungsweise zumindest daran beteiligt waren, wie die Polizei berichtet. 

Den Müttern übergeben

Beide wurden in Gewahrsam genommen, zur PI verbracht und dort ihren Müttern übergeben. Der aktuell bekannte Schaden dürfte bei mehreren Hundert Euro liegen. Hinweise zu weiteren Schäden nimmt die PI Freising unter (0 81 61) 5 30 50 entgegen.

Lesen Sie auch: Motorrad umgeschubst, Schuhe geworfen: 27-Jährige wütet in Freising oder Mit Axt bewaffnet: Mann zieht Schneise der Verwüstung durch Nandlstadt 

Auch interessant

Kommentare