US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - drei bis zehn Jahre Haft

US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - drei bis zehn Jahre Haft
+
Im Kreise seiner Mitstreiter: BI-Vorsitzender Martin Hillenbrand (2. v. l.) bei einer kürzlich organisierten Infoveranstaltung.

CSU-Kehrtwende

BI Freising gegen Strabs: „Wir haben wieder Hoffnung“

  • schließen

Für Dieter Hillenbrand, Vorsitzenden der BI Freising, ist die CSU-Kehrtwende in Sachen Straßenausbausatzung erst der Anfang. Er fordert mehr.

Für Dieter Hillenbrand, Vorsitzenden der BI Freising, ist die CSU-Kehrtwende in Sachen Straßenausbausatzung erst der Anfang. „Die Kann-Regelung wäre ein erster Schritt“, sagte er dem FT: „Aber der zweite Schritt ist die Frage: Was machen die Kommunen daraus?“Grundsätzlich aber trage der Protest gegen die Strabs offenbar Früchte. Nachdem man im Rahmen der bayernweiten „Allianz gegen den Straßenausbaubeitrag“sämtlichen Landtagsabgeordneten Briefe geschickt habe, sei spürbar gewesen: Die denken nach. „Wir haben wieder Hoffnung“, sagte Hillenbrand. „Aber unser Ziel bleibt: Die Strabs muss weg. Einfach, weil es das Gerechteste wäre.“

Der BI-Vorsitzende, der in der Innenstadt wohnt, sagt, dass sein Beitrag für die Sanierung derzeit auf rund 23 000 Euro taxiert wird. Man könne im Rathaus den aktuellen Stand erfragen. Denn bisher seien noch keine Bescheide verschicktworden. „Und so lange ist das alles noch nicht rechtswirksam.“ Sollten die Forderungen in die Briefkästen flattern, hätten die Betroffenen vier Wochen lang Zeit, Klage zu erheben. Der Rechtsbeistand der BI räumt den Bürgern gute Chancen ein, weil es keine Kommune schaffe, die Beiträge so exakt auszurechnen, dass dies vor Gericht Bestand hätte. „Aber wir wollen ja gar nicht klagen“, betont Hillenbrand. „Ich hoffe, der OB schafft das Ding ab und bekommt bei der nächsten Wahl 5000 Stimmen mehr.“ Allerdings nicht unbedingt die der Goldberg-Anwohner. In diesem Viertel wurden die Beiträge für Straßenausbaumaßnahmen bereits verschickt. Einige haben schon bezahlt. Andere, so hat Hillenbrand gehört, wollen klagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlüter Hallen: Diese neuen Geschäfte öffnen jetzt - Enttäuschung für Kinofans
Der zweite Bauabschnitt der Schlüter Hallen strebt seiner Vollendung entgegen: Ein rundes Dutzend Fachgeschäfte und Discounter wird dort zu finden sein – und die ersten …
Schlüter Hallen: Diese neuen Geschäfte öffnen jetzt - Enttäuschung für Kinofans
Areal mit vielen Fragezeichen – Nachfolgekonzept gesucht
Noch steht die Alte Halle. Aber eine Sanierung ist nach einem Gemeinderatsbeschluss jetzt vom Tisch. Die Planungen für einen Ersatzbau, eine Art Bürgerhaus, laufen. Die …
Areal mit vielen Fragezeichen – Nachfolgekonzept gesucht
Frischgebackene Brauer mit Spitzenleistungen
Den Abschluss der Ausbildung zum Brauer und Mälzer mit guten und sehr guten Leistungen absolvierten Bastian Hettler,  Sebastian Zacharias und Jannik Böckenförde vom …
Frischgebackene Brauer mit Spitzenleistungen
Kurze Wege zum nächsten „Meilenstein“
Die Gemeinde Hallbergmoos legt gerade das größte Wohnungsbauprojekt ihrer Geschichte auf. Wichtiger Teil des Programms ist das Betreute Wohnen am Tassiloweg. Im Rathaus …
Kurze Wege zum nächsten „Meilenstein“

Kommentare