1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Blauer Brummi-Beobachter: Mautkontrollsäule in Zolling errichtet

Erstellt:

Kommentare

null
Des Rätsels Lösung: Bei der in Zolling errichteten Säule handelt es sich nicht um einen Blitzer, wie Passanten bereits geargwöhnt hatten, sondern um eine Kontrollstation für die kommende Lkw-Maut. foto: Martin

Auch in Zolling wirft die geplante Lkw-Maut für alle Bundesstraßen bereits ihre Schatten voraus. Die Firma Toll Collect hat an der B 301 eine Kontrollsäule errichtet.

Zolling – Noch sorgt sie bei Passanten in Zolling für Verwirrung: die knapp vier Meter hohe, blau-grüne Säule, die in diesen Tagen auf Höhe des Aldi-Marktes an der B 301 installiert wurde. Ist das etwa eine neue Blitzer-Einrichtung für Schnellfahrer? Keine Angst: Es handelt sich um eine Kontrollsäule der Firma „Toll Collect“, die demnächst überprüfen soll, ob die Lastwagen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die fälligen Mautzahlungen entrichten.

Weil ab Juli 2018 die Mautpflicht für Lastwagen auf alle Bundesstraßen ausgeweitet wird, werden in den nächsten Monaten entlang des 40 000 Kilometer langen Netzes der Bundesstraßen 600 dieser Kontrollsäulen installiert werden. Die Bundesregierung will auf diese Weise Milliarden von Euro einnehmen. Ähnlich wie die Kontrollbrücken auf den Autobahnen werden nur Daten von Fahrzeugen an die Kontrollzentralen weitergeleitet, bei denen der Verdacht besteht, dass die Maut nicht oder nicht richtig bezahlt wurde.

Stationäre Einrichtungen wie die an der B 301 in Zolling ergänzen die mobilen Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr auf den Bundesstraßen. Das teilte die Pressestelle der beauftragten Toll Collect GmbH mit.

Wenn die Säule Anfang Juli in Betrieb genommen wird, ob es dann auch weniger „Maut-Flüchtlinge“ geben wird? Zollings Bürgermeister Max Riegler könnte sich das schon vorstellen. Seine Hoffnung: „Vielleicht reduziert sich die Belastung auf der B 301.“ Für die Brummifahrer werde sich ab Sommer der Weg über die Bundesstraße jedenfalls nicht mehr lohnen, weil sie auch da zur Kasse gebeten werden. Und dass die Brummifahrer auf Staats- oder Kreisstraßen auswichen, auch das hält der Zollinger Rathauschef für nicht wahrscheinlich.

Maria Martin

Auch interessant

Kommentare