+
Marc Hanow und Julian Hobmeier , besser bekannt als Apollon’s Smile, hatten die Idee zu „Bonfire“. 

Bonfire-Festival am Schafhof in Freising

Am Samstag: Erstes Singer/Songwriter-Festival in Freising am Schafhof

  • schließen

Entspannte Musik, ein Lagerfeuer und eine idyllische Umgebung – all das wird man am Samstag, 5. August, am Freisinger Schafhof finden. Dann findet „Bonfire“ statt – das erste Singer/Songwriter-Festival in Freising.

Freising – Das Europäische Künstlerhaus am Schafhof wird zumindest für einen Tag im Sommer Festivalgelände sein. Am Samstag, 5. August, treffen sich von 14 bis 22 Uhr Songwriter aus der Region, um Musik zu machen – und dann mit ihren Fans zusammen am Lagerfeuer zu jammen.

Die Organisatoren sind alte Bekannte im Freisinger Musikgeschäft: Marc Hanow und Julian Hobmeier, besser bekannt als Apollon’s Smile, hatten die Idee dazu. Die echte Geburtsstunde liegt aber schon etwas weiter zurück: Hobmeier hat in der Vergangenheit schon öfter am Künstlerhaus zum Frühstück gespielt. Bis Hanow sagte: „Warum machen wir nicht mal etwas Größeres?“ Die Location sei perfekt, die Veranstaltung passt auch wunderbar zum Jahresthema „Sound“ am Schafhof. Und das Beste: Der Leiter des Künstlerhauses, Eike Berg, war sofort mit an Bord.

„Die Idee ist, den Besuchern handgemachte Musik näherzubringen – und das ist uns auch wichtig“, sagt Hanow. Und „näher bringen“ darf man auch wirklich so verstehen: Eine kleine Bühne wird es zwar geben – doch die sechs Künstler werden Teil eines großen Kreises um das Lagerfeuer sein. Spielen werden Joachim Schwarz & Susi Salomon, Jugendkulturpreisträger Raffael Luto & Tobi Hölzl, Francis, Axel Le Rouge, Unbroken Link und natürlich die Organisatoren selbst als Apollon’s Smile.

Ein Kriterium war ihnen dabei ganz wichtig: Jede Band und jeder Sänger dürfen maximal zwei Coversongs zum Besten geben. „Uns geht es darum, dass die Künstler ihre eigenen Werke präsentieren.“ Schließlich biete man hier eine Plattform für die Singer/Songwriter-Musik – und nicht für Coverbands.

Das Wetter schwebt, wie bei jeder Freiluft-Veranstaltung, wie ein Damoklesschwert über dem Festival – doch auch darauf sind Hobmeier und Hanow vorbereitet: „Bei schlechtem Wetter verlegen wir die Veranstaltung in das Tonnengewölbe“, erklärt Hobmeier. „Das können wir dann richtig nett gestalten.“ Freilich: Ein Lagerfeuer wird es da nicht geben. Aber „da finden wir sicher eine Lösung, um das auch gemütlich zu machen“, sagt Hanow und lacht.

Gut zu wissen

Das Bonfire-Festival findet am Samstag, 5. August, von 14 bis 22 Uhr statt. Danach wird rund ums Lagerfeuer mit den Fans gejammt. Der Eintritt ist frei, mehr Informationen gibt es unter www.bonfire-festival.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Gerade junge Menschen von 18 bis 24 Jahren leben gefährlich im Straßenverkehr. Spezielle Fahrtrainings sollen Fahranfängern im Auto mehr Praxis vermitteln.
Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
Weniger sehen, schlechter hören, langsamer reagieren: Die Voraussetzungen für das Autofahren werden im Alter nicht besser.
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
So viele Menschen wie nie zuvor haben im Landkreis Freising ihr Kreuzchen gemacht – per Brief-Wahl. In einem Rathaus war die Nachfrage so groß, dass sogar die Unterlagen …
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg
Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Freising geriet am Dienstag in eine Polizeikontrolle im Moosburger Stadtgebiet. Dabei stellten die Beamten bei dem Mann …
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg

Kommentare