Man sieht links Stefan Wythe als BRK-Kreisbereitschaftsleiter  und rechts Stefan Hufschmid als Ersten Stellvertreter vor einem BRK-Wagen stehen.
+
Für weitere vier Jahre im Amt bestätigt wurden Stefan Wythe als BRK-Kreisbereitschaftsleiter (l.) und Stefan Hufschmid als sein Erster Stellvertreter.

Stefan Wythe und Stefan Hufschmid wiedergewählt

BRK-Bereitschaft: Spitzenteam macht weiter

  • Wolfgang Schnetz
    vonWolfgang Schnetz
    schließen

Für weitere vier Jahre leiten Stefan Wythe und Stefan Hufschmid die Geschicke der BRK-Bereitschaften im Landkreis. Sie wurden bei Neuwahlen im Amt bestätigt

Freising - Zur Wahl aufgerufen waren alle Mitglieder der Bereitschaften aus Au, Eching, Freising, Moosburg sowie des „Arbeitskreises zur Förderung des Rotkreuzgedankens Hemhausen“. Diese bestimmten mit Ihrer Wahl, wer auf Kreisebene die Leitung der Ehrenamtlichen übernimmt. Zu den wichtigsten Aufgaben der Kreisbereitschaftsleitung gehört die Sicherstellung der Einsatzfähigkeit der Bereitschaften. Aber auch beispielsweise die Organisation der Aus- und Fortbildung, die Abstimmung nach Innen und Außen, sowie mit anderen Einheiten, wie etwa der Feuerwehr oder dem THW. Die Bereitschaften wirken im Rettungs-, Sanitäts- und Betreuungsdienst mit und sind ein wesentlicher Stützpfeiler des Katastrophenschutzes.

Ob als Helfer vor Ort oder bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen sind die Helferinnen und Helfer der Bereitschaften im Einsatz. Auch die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe oder die Durchführung von Blutspende-Terminen gehören zum Aufgabenspektrum der Rotkreuz-Gemeinschaften.

Die Kandidaten

Die Wahlversammlung wurde vorab aus Pandemie-Gründen digital organisiert. Hier hatten die Kandidaten die Möglichkeit, sich vorzustellen. Mit Markus Kaiser-Lichtenfeld hatten die beiden Amtsinhaber einen würdigen Herausforderer. Dieser versuchte mit seinem Amt als Fachdienstführer innerhalb der alten Kreisbereitschaftsleitung sowie eigenen Akzenten zu punkten. Leiter Stefan Wythe und Stellvertreter Stefan Hufschmid präsentierten ihre bisherige Arbeit und gaben ebenfalls einen Ausblick auf künftige Herausforderungen.

Die Wahl

Der eigentliche Wahlvorgang erfolgte dann als Präsenzveranstaltung im Kreisverband des Roten Kreuzes in Freising. In der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr war dort die Stimmabgabe unter strengen Hygiene-Auflagen möglich. Nach Schließung des Wahllokals konnte Markus Schmid vermelden, dass 86 Mitglieder von Ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht hatten. Der Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Freising dankte in seiner Funktion als Vorsitzender des Wahlausschusses allen Mitgliedern. Sein Dank ging insbesondere auch an die alte und neue Kreisbereitschaftsleitung für die bisher geleistete Arbeit. Mit einer deutlichen Mehrheit für Stefan Wythe als Leiter und Stefan Hufschmid als dessen Strellvertreter wurde das Vertrauen in die beiden bestätigt.

Dank für Vertrauen

So dankte Stefan Wythe in einer kurzen Ansprache für das Votum und die Beteiligung an der Wahl. Gleichzeitig kündigte er jedoch an, dass er nach dann zwölf Jahren in der Kreisbereitschaftsleitung für keine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen werde. Vielmehr strebe er künftig einen „Generationswechsel“ an, den es in der neuen Amtsperiode zu organisieren gilt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare