+
Ins Hotel Olymp in Eching werden derzeit gesunde Senioren aus Pflegeheimen ausquartiert. 

Pressekonferenz 

Corona-Krise: Senioren vorsorglich in Echinger Hotel umquartiert

  • Andrea Hermann
    vonAndrea Hermann
    schließen

Um die Senioren in den Pflegeheimen in der Corona-Krise optimal schützen zu können, hat der Landkreis ein Hotel in Eching angemietet. Sechs ältere Bürger wurden bereits umquartiert - vorsorglich. 

Landkreis Im Seniorenheim in Au hat sich „die Situation verschärft“, sagte Christine Setzepfandt vom Gesundheitsamt Freising in der Pressekonferenz am Donnerstag im Landratsamt: „Trotz aller, sehr gut durchgeführten Isoliermaßnahmen ist der geschützte Bereich komplett betroffen“, sagte sie mit Blick auf die Ausbreitung des Coronavirus. Derzeit seien 35 Bewohner vor Ort positiv getestet worden, acht Senioren seien in den Kliniken in Freising, Mainburg und Landshut untergebracht und zehn mittlerweile verstorben. Beim Personal gebe es – nach zwei weiteren positiven Tests – mittlerweile 13 Infiziert. Aber: „Es arbeitet niemand dort, der positiv getestet wurde“, betonte Setzepfandt.

Trotz der derzeitigen Situation war Setzepfandt voll des Lobes über die Arbeit in der Einrichtung: „Seit zehn Tagen wird immer mit maximaler Schutzausrüstung gearbeitet“, sagte sie. Will heißen: Die Pflegekräfte würden stets Schutzkittel, Handschuhe, Visiere und FFP2-Atemschutzmasken tragen, im Bereich mit den infizierten Bewohnern sei zudem ein Vollanzug Vorschrift. Auch baulich sei die Einrichtung gut getrennt, weshalb die gesunden Bewohner im zweiten, die erkrankten Senioren im ersten Stock der Einrichtung untergebracht sind. Und: „Es gibt keinen Wechsel zwischen den Bereichen“ – weder beim Personal, noch bei den Bewohnern, so Setzepfandt.

Sechs Senioren bereits ins Hotel umquartiert

Mit Blick auf andere Seniorenheime sagte Setzepfandt, dass „keine weitere stationäre Pflegeeinrichtung belastet ist“. Damit das auch so bleibt, werden derzeit weitere Vorkehrungen getroffen: In Eching hat der Landkreis einen Teil des Hotels Olymp angemietet, um dort vorsorglich „nicht positiv getestete Bewohner“ unterzubringen und damit die Situation in den Seniorenheimen zu entspannen, berichtete Karoline Schatz vom Amt für Öffentliche Sicherheit und Ordnung. So seien am Mittwoch sechs Seniorenheim-Bewohner aus Moosburg freiwillig und nach Rücksprache mit den Angehörigen vorübergehend ins Echinger Hotel umgesiedelt, um die verbleibenden Bewohner besser isolieren zu können. Dort würden sie von freiwilligen Helfern (unter anderem Medizin-Studenten) „medizinisch und pflegerisch“ betreut, so Schatz. „Wir haben vor Ort nahezu eine 1:1-Betreuung.“

Derzeit habe man 39 Zimmer im Hotel zur Verfügung, um gesunde Senioren aus Heimen vorübergehend unterbringen zu können. „Aber wir haben jederzeit die Möglichkeit, aufzustocken“, betonte Landrat Josef Hauner. Noch allerdings sei die Lage entspannt.

Das betonte auch Dr. Markus Neumaier, Ärztlicher Direktor am Klinikum Freising: Derzeit hätte man täglich rund 60 Corona-Patienten zu betreuen – am Donnerstag waren es 55, elf davon auf der Intensivstation, sieben von ihnen werden beatmet. „Die Lage ist stabil – bei hohem Patientenaufkommen“, betonte Dr. Neumaier. Auch beim Personal gebe es „keine größeren Ausfälle“.

Was die Ausstattung angehe, hätte das Klinikum am vergangenen Freitag drei weitere Beatmungsgeräte bekommen. Zudem sei man mit Schutzausrüstung gut bestückt, „so dass wir gut über Ostern kommen“. Dr. Neumaiers ausdrücklicher Dank ging an die Freisinger Bevölkerung, die neben Kittel, Masken und Brillen auch „Pizza und auch Osterhasen“ spendiert hätte.

Lesen sie auch: Auer Seniorenheim bremst Virus aus: Keine weiteren Neuinfektionen, aber vier neue Todesfälle

Aktuelles im Landkreis Freising

Die Entwicklungen und Neuigkeiten zum Coronavirus in Freising lesen Sieimmer aktuell hier. 

Von Einkaufshilfe bis Lieferservice: Hier finden Sie die Hilfsangebote im Landkreis Freising. 

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

700 Wodkaflaschen und mehr: Freisinger Furtnerbräu-Wirt fischt jahrelang Müll aus der Moosach
Jahrelang hat Ludwig Dinzinger, der Wirt des Freisinger Furtnerbräus, in seinem Kanu Müll aus der Moosach gezogen. Was er dabei alles gefunden hat, ist unglaublich.
700 Wodkaflaschen und mehr: Freisinger Furtnerbräu-Wirt fischt jahrelang Müll aus der Moosach
Über 100 Corona-Tests in Marzlinger Seniorenheim - THW hilft mit Notfallbox
Weil eine Mitarbeiterin des Marzlinger Seniorenheims positiv auf Corona getestet worden ist, findet dort heute eine Reihentestung statt. Das THW lieferte eine Notfallbox.
Über 100 Corona-Tests in Marzlinger Seniorenheim - THW hilft mit Notfallbox
Detail macht Nachbarn stutzig: Polizei schnappt Einbrecher
In Eching sind zwei Pärchen in eine Wohnung eingebrochen. Weil einem Nachbarn ein Detail auffiel, konnten die Eindringlinge geschnappt werden.
Detail macht Nachbarn stutzig: Polizei schnappt Einbrecher
Mann packt Buben (11) am Hals und beleidigt ihn - „Das nächste Mal zünde ich dich an!“
Weil er vermutete, dass ein Bub sein Auto beschädigt hatte, packte ein Freisinger den Elfjährigen am Hals, zerrte ihn herum und beleidigte ihn rassistisch.
Mann packt Buben (11) am Hals und beleidigt ihn - „Das nächste Mal zünde ich dich an!“

Kommentare