1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Damen tauschen die Chefinnen-Schreibtische am Freisinger Amtsgericht

Erstellt:

Kommentare

Antje Pavlovic ist künftig als Geschäftsleiterin am Amtsgericht Freising im Einsatz.
Wurde an ihren Wohnort versetzt: Antje Pavlovic ist künftig als Geschäftsleiterin am Amtsgericht Freising im Einsatz. © Amtsgericht

Antje Pavlovic heißt die neue Geschäftsleiterin am Freisinger Amtsgericht. Ihre Versetzung in die Domstadt ist für sie ein Heimspiel.

Freising – Nach der Neubesetzung der Direktorenstelle vor rund einem halben Jahr hat am Amtsgericht Freising ein weiterer Wechsel in der Geschäftsleitung stattgefunden. Das berichtete Sprecher Manfred Kastlmeier im Rahmen einer Pressemitteilung. Die bisherige Geschäftsleiterin, Rechtspflegerätin Birgit Renner, wurde an die Staatsanwaltschaft Landshut versetzt. Renner kam im Jahr 2019 vom Amtsgericht München, wo sie in verschiedenen Abteilungen tätig war, nach Freising. Die Versetzung nach Landshut beendet für sie jahrelanges Pendeln, da sie im Landkreis Landshut lebt.

Frau mit geblümtem Kleid
Ist künftig für die Staatsanwaltschaft Landshut tätig: die bisherige Geschäftsleiterin Birgit Renner. © Amtsgericht Freising

Auch für ihre Nachfolgerin, Amtsrätin Antje Pavlovic, bedeutet die Versetzung nach Freising die Rückkehr an den Wohnort. Pavlovic war nach dem Abschluss ihres dualen Studiums zur Rechtspflegerin an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Starnberg zunächst am Amtsgericht München als Rechtspflegerin tätig, ehe sie Anfang 2002 erstmals nach Freising kam, wo sie unter anderem in der Grundbuch- und Familienabteilung eingesetzt war. Im Herbst 2016 wechselte sie an das Oberlandesgericht München und arbeitete dort in der Personalabteilung, insbesondere im Bereich der Aus- und Fortbildung mit. Seit Oktober 2021 ist sie nun Geschäftsleiterin des Amtsgerichts Freising.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Wer den Posten des Geschäftsleiters bekleidet, ist für den reibungslosen Ablauf des Dienstbetriebs und die ordnungsgemäße Erledigung der Dienstgeschäfte in allen Bereichen mit Ausnahme des richterlichen Dienstes verantwortlich, erklärt Kastlmeier. „Seine beziehungsweise ihre Stellung ist mit der eines Geschäftsführers in der freien Wirtschaft am ehesten vergleichbar. Zu den Aufgaben zählen unter anderem die Einstellungen der bei Gericht beschäftigten Angestellten sowie die zweckmäßige und wirtschaftliche Verwaltung der zugewiesenen Haushaltsmittel.“

Seit Sommer 2021 ist auch ein neuer Direktor am Amtsgericht tätig. Wie berichtet, hat Stefan Priller seinen Dienst am 1. August angetreten. Er war zuvor stellvertretender Direktor am Amtsgericht Erding. ft

Auch interessant

Kommentare