+
Er stürmt die Bücher-Charts: Gymnasiallehrer und Autor Peter Hohmann ist unter die Self-Publisher bei Amazon gegangen. 

Autor Peter Hohmann stürmt E-Book-Charts

Der „Dark Fantasy“-Lehrer aus Freising

  • schließen

Unglaube, Freude und auch ein bisserl Stolz: Es ist eine wahre Gefühlsachterbahn, die der Freisinger Fantasyautor Peter Hohmann in den vergangenen Wochen durchlief. Seine Werke „Ishkor“ und „Magier des dunklen Pfades“ stürmten die E-Book-Charts bei Amazon.

Freising – Seit Jahren ist Peter Hohmann schon Autor. Der Gymnasiallehrer schreibt aber nicht etwa Heimatgeschichten oder Regionalkrimis – er hat sich dem Fantasy-Genre verschrieben.

Hohmanns erstes großes Werk: „Magier des dunklen Pfades“

Und da geht es oftmals mächtig düster zu, wie alleine der Titel des ersten großen Werks „Magier des dunklen Pfades“ zeigt. Jetzt konnte Hohmann einen großen Erfolg feiern: In der Dark-Fantasy-Bestsellerliste auf Amazon stand das Buch wochenlang auf Platz 1.

Seine erste Reaktion: „Unglaube. Ich dachte mir, ein Erfolg, der nicht von ungefähr kommt, erklärt er. Und weiter: „Durch das Self-Publishing habe ich viel mehr Möglichkeiten.“ Self-Publishing bedeutet, dass die Bücher über das Verkaufsportal im Internet als E-Book auf elektronische Endgeräte verkauft werden – und der Autor sich selbst um Korrekturlesen, Layout, Titelseite und allem drum und dran kümmert. 

Freisinger Fantasy-Autor kennt die Nachteile der Verlagszusammenarbeit

Keine einfache Aufgabe – doch die Vorgaben macht man sich selbst, erklärt Hohmann. „Magier des dunklen Pfades“ ist beispielsweise schon einmal bei einem Verlag erschienen: „Da ist man in der Gestaltung aber nicht so frei“, bedauert der Autor. 

Ist man mit der Titelseite nicht zu 100 Prozent einverstanden, kann man trotzdem wenig dagegen machen – schließlich wolle man das Buch ja trotzdem veröffentlichen. Jetzt, als der Exklusivvertrag mit dem Verlag ausgelaufen ist, hat Peter Hohmann sein Autorenschicksal in die eigene Hand genommen – und den richtigen Fantasy-Nerv bei den Genrefans getroffen.

Ein elektrisierendes Cover, eine überarbeitete Fassung und, nicht zu vergessen, ein günstiger Preis: Es läuft derzeit. Auch das Werk „Ishkor“ hat bei Amazon plötzlich Fahrt aufgenommen – warum, darauf kann sich Hohmann selbst nicht wirklich einen Reim machen.

Gymnasiallehrer, Autor und Familienvater

Nun will er die Erfolgswelle aber auch reiten. Einige Projekte erscheinen jetzt im Laufe des Jahres im Self-Publishing. Und da zeigt er seine Vielfalt: Fantasy-Romane und -Kurzgeschichten, aber auch ein Krimi beschäftigen den Freisinger momentan. 

In ihm sprudeln die Ideen – gar nicht so einfach, alles umzusetzen. Seit zwei Jahren ist der Gymnasiallehrer nämlich auch stolzer Vater. „Da bin ich heilfroh, dass meine Frau hinter mir steht und das Schreiben so unterstützt“, erzählt er und lacht. Das Familienleben hat freilich immer noch Vorrang – aber, wie Hohmann sagt: „Man darf eine leere, in jungfräulichem Weiß erstrahlende Seite, die nach Beschriftung lechzt, nicht einfach ignorieren.“ Und wer nach diesem Motto lebt, wird sich einige Geschichten von der Seele schreiben.

Gut zu wissen

Peter Hohmanns Bücher findet man auf www.amazon.de. Die E-Books bewegen sich im Preisrahmen von 1,49 bis 4,99 Euro. Auch viele gebundene Werke kann man dort kaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr und Nahwärme: Heiße Themen bei Attenkirchens Bürgerversammlung
Der Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses und das Ende der solaren Nahwärmeversorgung treiben die Attenkirchener um. Bei der Bürgerversammlung am Donnerstag gab es Kritik an …
Feuerwehr und Nahwärme: Heiße Themen bei Attenkirchens Bürgerversammlung
Wunschweihnachtsbaum: Hier können Moosburger wieder viele Kinder glücklich machen
Er steht wieder in der Sparkasse: Mit dem Moosburger Wunschweihnachtsbaum sollen Kinder ein schönes Fest erleben, deren Eltern einen schmalen Geldbeutel haben.
Wunschweihnachtsbaum: Hier können Moosburger wieder viele Kinder glücklich machen
Altlasten entdeckt: Brückenbaustelle bei Pfettrach dauert um Monate länger
Zwangspause im Winter: Das Staatliche Bauamt rechnet mit einer Fertigstellung der Brückenbaustelle am Mauerner Bach bei Pfettrach frühestens im April.
Altlasten entdeckt: Brückenbaustelle bei Pfettrach dauert um Monate länger
„Wir müssen weiter Zeichen setzen“: Vereine betonen Bedeutung des Volkstrauertags
Am Sonntag ist Volkstrauertag: Viele Kriegervereine kämpfen mit dem zunehmenden Teilnehmerschwund. Dabei betonen sie die Aktualität des Gedenktages in der heutigen Zeit. 
„Wir müssen weiter Zeichen setzen“: Vereine betonen Bedeutung des Volkstrauertags

Kommentare