+
Drei Mann waren an der Weizengasse als Doubles für die neue Innenstadtbeleuchtung unterwegs. 

Drei „Doubles“ für neue Freisinger Lichtstelen am Werk

Der Bauhof-Stab

  • schließen

Mit langen Brettern simulierte dieser Tage ein Bauhof-Trio in  Freising den Standort für neue Lichtstelen in der Innenstadt.  Der erste Einsatz der Drei war in der Weizengasse.

Freising - Nein, die Männer des Freisinger Bauhofs setzen nicht in nächster Sekunde zum Stabhoch-Sprung an. Die Holzbretter, die (v. l.) Harald Ott, Heinz Landes und Eduard Lang halten, dienen vielmehr als Maßstab für die Leuchten, die im Zuge der Innenstadterneuerung an der Weizengasse aufgestellt werden sollen – analog zu den Lampen der General-von-Nagel-Straße. Das erklärte Stadtbaumeisterin Barbara Schelle (l.). Ob auch hier vier Stelen gut ins Bild passen oder doch nur drei, und welche Höhe die Weizengasse verkraftet, die schmaler ist als die Parallelstraße, das müsse freilich der Stadtrat entscheiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken
Entspannung im Schummerlicht mit Farbdrehscheibe, Wassersäule mit Wandspiegel, Lichtwasserfall und leiser Musik: Das erwartet die Kinder im neuen Snoezelen-Raum des …
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken

Kommentare