+
Ehrungen für Verdienste um den Spielmannszug der Feuerwehr Freising galt es bei einer Feier zu würdigen. Unser Bild zeigt (v. l.): FFW-Vorsitzender Thilo Kachel, Bezirksstabführer Harald Oelschlegel, Ehrentambourmajor Norbert Hörl (50 Jahre Mitgliedschaft), Daniela Neumair (20 Jahre) und Tambourmajor Andreas Klinger.

Ehrungen und Rückblick beim Spielmannszug

Ihre Leidenschaft gehört der Musik

  • schließen

Hoher Besuch beim Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Freising: Im Rahmen einer Feierstunde in der vergangenen Woche zeichnete der Musikzug verdiente Mitglieder aus. Und dafür war aus Oberfranken eigens Bundesstabsführer Harald Oelschlegel angereist.

Freising – Einer, der schon seit Jahrzehnten den Spielmannszug geprägt hatte, ist der Ehrentambourmajor Norbert Hörl. Er wurde bei der Feier von Harald Oelschlegel für 50 Jahre Mitgliedschaft im Musikzug zu ehren. Als Würdigung für seine aktive Förderung der Musik verlieh ihm die Bundesvereinigung deutscher Musikvereine die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Eine weitere Urkunde gab es vom Landesfeuerwehrverband Bayerns, unterzeichnet vom Vorsitzenden Alfons Weinzierl. Hörl war über 31 Jahre lang an der Spitze des Spielmannszugs und wurde aufgrund seiner Leistungen im vergangenen Herbst zum Ehrentambourmajor ernannt. Sein Amt gab er im April 2015 an Andreas Klinger ab und blieb dem Spielmannszug als Trommelspieler erhalten.

Als Dank und Anerkennung für 20 Jahre verdienstvolle Mitgliedschaft beim Spielmannszug der Feuerwehr Freising wurde auch Daniela Neumair ausgezeichnet. Sie bekam eine Urkunde samt kleinem Blumenstrauß überreicht.

Im Rahmen des Abends blickte Tambourmajor Andreas Klinger auf ein erfolgreiches Jahr des Spielmannszugs zurück. An 19 Terminen stellte der Musikzug sein Können unter Beweis. Höhpunkt waren unter anderem der Ausflug zur Partnerstadt Skofia Loka in Slowenien, das Volksfest in Unterschleißheim und die jährliche Teilnahme am Oktoberfest. Eine Premiere gab’s heuer beim Volksfeststandkonzert, wo der Spielmannzug. Da wurde zum ersten Mal vom Blatt gespielt.

Seinen großen Dank sprach Andreas Klinger den Partnern der Musiker aus. Es sei letzteren hoch anzurechnen, dass sie es den Spielern jedes Mal ermöglichen, an Auftritten sowie Proben teilzunehmen, und viel Zeit in den Spielmannszug zu investieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachwuchs der Musikschule Ampertal zeigt sein Können
Kranzberg - Hoch oben auf dem Pantaleonsberg erklangen am vergangenen Freitag wunderbare Töne. Der Grund dafür war das Konzert „Junges Podium“ der Musikschule Ampertal, …
Nachwuchs der Musikschule Ampertal zeigt sein Können
Minus 18,2 Grad: Obdachlose sind in Gefahr
Landkreis - Mit minus 18,2 Grad wurde in der Nacht zum Montag am Messpunkt Flughafen einer der niedrigsten Werte in ganz Bayern gemessen. Seit zwölf Jahren war es hier …
Minus 18,2 Grad: Obdachlose sind in Gefahr
Bio-Kost an der Landshuter Straße: Eröffnungsdatum steht fest
Freising – Wo früher der Supermarkt Norma stand, gibt es jetzt Bioprodukte. Denn an der Landshuter Staße 30 öffnet am Donnerstag, 26. Januar, ein „denn’s-Bio-Markt unter …
Bio-Kost an der Landshuter Straße: Eröffnungsdatum steht fest
„Die Neue“ nach Niefanger
Freising - Die Grünen im Landkreis haben nach dem Parteiaustritt von Birgit Mooser-Niefanger eine Aspirantin für die Bundestagswahl gefunden: Die gebürtige Freisingerin …
„Die Neue“ nach Niefanger

Kommentare