1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?

Erstellt:

Von: Helmut Hobmaier

Kommentare

null
Fürs halbe Hendl muss der Freisinger Volksfestbesucher heuer 8,90 Euro hinlegen – einen Euro mehr als im Vorjahr. © Glx

Beim 89. Freisinger Volksfest kostet das halbe Hendl 8,90 Euro – ein Euro mehr als 2017. Auch die Maß ist teurer. Wir fragten bei Festwirt Ludwig Tauscher nach.

Freising – Bier und Hendl werden beim 89. Freisinger Volksfest deutlich teurer sein als im Vorjahr. Die Maß kostet heuer 7,90 Euro (Vorjahr 7,40 Uhr), das halbe Hendl 8,90 Euro – ein Sprung von einem Euro. Wir fragten bei Festwirt Ludwig Tauscher nach. Muss das denn sein?

-Warum wird denn das Hendl so teuer?

Der Begriff „teuer“ ist relativ, wenn man auf andere Volksfeste blickt wie etwa das Erdinger Herbstfest. Da müssen sie heuer im Weißbräuzelt 10,60 Euro fürs Hendl hinlegen.

-Aber warum ein so drastischer Preissprung in Freising?

null
Festwirt Ludwig Tauscher verteidigt die Preiserhöhung.

Wir haben die Hendlpreise zwei Jahre nicht erhöht. Das bedeutet, dass wir die steigenden Kosten nicht umgelegt haben. Ich habe das als Festwirt geschluckt, aber alles ist schon wieder teurer geworden. Das musste ich ausgleichen.

-Was wird denn alles teurer?

Das reicht vom Einkaufspreis des Hendls über die Musik und die Gema-Gebühren bis hin zu dem immer stärkeren Sicherheitsaufwand. Die Auflagen werden immer mehr. Natürlich steigen auch die Personalkosten.

-Wie machen das die anderen?

Die kommen auch nicht umhin, die Preise anzugleichen. Dabei liegen wir in Freising aber auf einem vergleichsweise günstigen Niveau. Beispiel Bier: Beim Gäubodenfest in Straubing lag man schon im Vorjahr ganz knapp unter zehn Euro, beim Gillamoos in Abensberg etwa bei 9,40 Euro – weit über Freising-Niveau.

-Fast wie auf dem Oktoberfest . . .

Tja, zumindest was die Standgebühren anbelangt. Da liegen wir auf dem Land fast schon auf Münchner Niveau. Aber wir bieten mehr.

-Zum Beispiel?

Wir bieten Top-Service. Etwa saubere, kostenlose Toiletten. Oder den kostenlosen Auftritt des Donikkl, den Familiennachmittag – und vieles andere mehr.

-Gibt es heuer auch Bio-Hendl?

Ich habe das mit den BioHendln probiert, es aber wieder sein lassen. Das rechnet sich einfach nicht bei den Einkaufspreisen.

-Was müsste denn ein halbes Bio-Hendl kosten, damit auch beim Festwirt noch etwas hängen bleibt?

Ich müsste 22 Euro verlangen. Das zahlt kein Mensch.

Auch interessant

Kommentare