1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising
  5. Fahrenzhausen

Zügiger Baufortschritt: Neue Kindertagesstätte soll nach den Sommerferien eröffnet werden

Erstellt:

Kommentare

Rund 6,7 Millionen Euro kostet der Neubau der Kindertagesstätte St. Christopherus in Fahrenzhausen. Zwei Drittel der Kosten übernimmt die Gemeinde.
Rund 6,7 Millionen Euro kostet der Neubau der Kindertagesstätte St. Christopherus in Fahrenzhausen. Zwei Drittel der Kosten übernimmt die Gemeinde. © Bauer

Auf der Baustelle für die neue Kindertagesstätte in Fahrenzhausen geht es zügig voran. Wenn alles nach Plan läuft, soll die Einrichtung nach den Sommerferien eröffnet werden.

Fahrenzhausen – In der Gemeinde Fahrenzhausen dauern die größeren Baustellen gerne einmal länger als in anderen Orten. Der Neubau der Kindertagesstätte St. Christopherus passte zuletzt nicht mehr in das Bild. Nach etwas Verzug bis zum Beginn der Maßnahme geht es nun rasend schnell voran. Still und leise wächst das Haus in beeindruckender Geschwindigkeit. In der letzten Sitzung des Gemeinderates in 2021 wünschten sich mehrere Gemeinderäte, auf den neuesten Stand gebracht zu werden von der katholischen Kirche, die mit ihrem Bauamt die Baustelle betreut.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.

Da die Kinderbetreuung eine Pflichtaufgabe der Gemeinde ist, übernimmt die politische Gemeinde Fahrenzhausen zwei Drittel der Kosten. Kalkuliert wurde das Projekt auf 6,7 Millionen Euro, von denen rund 1,3 Millionen Euro als staatliche Zuschüsse erwartet werden. Das Kinderhaus St. Christopherus soll seinen Betrieb nach den Sommerferien aufnehmen, was angesichts der äußerlichen Baufortschritte auch gut denkbar ist.

In den kommenden Wochen erwarten die Gemeinderäte nun aber auch einen Ortstermin, um zu sehen, was aus den Millionen der Gemeinde gebaut wird.

Nico Bauer

Auch interessant

Kommentare