1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

10. Jugendkulturpreis des Landkreises Freising: Jetzt bewerben!

Erstellt:

Kommentare

Bei der Verleihung des Jugendkulturpreises 2021 im Amtsgerichtsgarten: Hannes Marschoun (3. Platz), Landrat Helmut Petz, Johanna Jungbeck (2. Platz), Kulturreferentin Susanne Günther und Valentin Großkopf (Förderpreis). Nicht auf dem Bild: Hauptpreisträger Thomas Rath. Der Trompeter spielt gerade bei den Salzburger Festspielen.
Die Gewinner des Jugendkulturpreises 2021 wurden im Freisinger Amtsgerichtsgarten ausgezeichnet. Für den Jugendkulturpreis 2022 kann man sich jetzt bewerben. © Lehmann

Es ist ein kleines Jubiläum: Im Kreis Freising wird heuer zum zehnten Mal der Jugendkulturpreis verliehen. Jetzt läuft die Bewerbungsphase.

Landkreis - Der Jugendkreistag des Landkreises Freising verleiht heuer zum zehnten Mal den Jugendkulturpreis. Damit fördert und würdigt er die künstlerische Betätigung Jugendlicher und junger Erwachsener im Alter bis 25 Jahren und macht ihr Wirken einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich, wie die Behörde in einer Presseerklärung mitteilt. „Jetzt kann man sich bewerben“, berichtet Sprecher Robert Stangl: „Die Bewerbung sollte aussagekräftig sein, damit sich die Jury ein umfassendes Bild machen kann.“ Abgabeschluss ist Montag, 1. Februar.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Es können Vorschläge aus den Bereichen bildende und darstellende Kunst, Literatur, Musik, künstlerische Interpretation, Theater, Kabarett, Poetry Slam, Stand-up-Comedy, Malerei, Fotografie und Film eingereicht werden. Der Jugendkulturpreis ist mit insgesamt 1500 Euro dotiert. Bewertet werden die Beiträge von einer achtköpfigen Jury, paritätisch zusammengesetzt aus je vier Mitgliedern des Jugendkreistags und vier in der Kulturszene im Landkreis Freising Aktiven. Vorschläge können per E-Mail an koja@kreis-fs.de oder postalisch an Kommunale Jugendarbeit, Amt für Jugend und Familie, Landshuter Straße 31, 85356 Freising gesendet werden.

Es wird gebeten, Beiträge auf Youtube hochzuladen und einen Link mit Passwort zuzusenden bzw. bei Fotos oder Bildern PDFs zu generieren und diese zuzuschicken. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Cloudzugang zu erhalten. Dazu muss vorab eine Anfrage gestellt werden. USB-Sticks, CDs oder Clouds wie Dropbox können nicht verwendet werden. Weitere Infos unter Tel. (0 81 61) 6 00-731 oder -227. ft

Auch interessant

Kommentare