+
„Ihr ward einfach spitze!“ sind sich die Kinder vom Karolina-Gerhardin ger-Kindergarten in Lerchenfeld einig. Und deshalb gab’s zum Abschied von Martina Nefzger, Franziska Wirthmüller und Marianne Weber (Mitte, v. l.) nicht nur Tränen, sondern auch Jubel als Dank für den unermüdlichen Einsatz des Erzieherinnen-Trios. 

Abschied am Karolina-Gerhardinger-Kindergarten

„Ihr werdet uns fehlen“

Großes Abschiednehmen stand heuer im Zentrum des Sommerfests im Karolina-Gerhardinger-Kindergarten in Lerchenfeld. Drei „Urgesteine“ verlassen am End des Kindergartenjahrs die Einrichtung: Leiterin Franziska Wirthmüller und ihre Stellvertreterin Marianne Weber gehen in den Ruhestand, Erzieherin Martina Nefzger verlässt Freising.

Freising– Franziska Wirthmüller arbeitete seit 45 Jahren als Erzieherin. Zunächst begann sie im Volksschulinternat Schloss Niedernfels in Marquartstein und wechselte 1991 nach Taufkirchen bei München. 1994 wurde in Freising am Gerhardinger-Kindergarten eine Stelle frei, auf die sich Franziska Wirthmüller erfolgreich bewarb. Im Jahr 2000 übernahm sie dann die Leitung.

Marianne Weber ist ein echtes Freisinger G’wachs. Sie wirkte zunächst als Erzieherin im katholischen Kindergarten an der Kepserstraße, bis sie im Jahr 1989 an den damals neu eröffneten Karolina-Gerhardinger-Kindergarten ging, und dort bis zuletzt als stellvertretende Leiterin fungierte. Erzieherin Martina Nefzger arbeitete seit 1993 in der Lerchenfelder Einrichtung und wechselt im kommenden Kiga-Jahr an eine Einrichtung in Lengdorf.

So war also das Fest, das mit fröhlichen Tanzeinlagen der einzelnen Kindergartengruppen begann, auch begleitet von Tränen der Erzieherinnen und Eltern beim Rückblick an die schöne gemeinsame Zeit. Alle waren sich einig: „Ihr werdet uns fehlen.“

Nach dem offiziellen Teil schwelgten Eltern und Erzieherinnen bei einer Brotzeit nochmals in Erinnerungen. Für die Kinder indes waren vom Elternbeirat Spielestationen aufgebaut, die begeistert angenommen wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Seit rund einem Jahr gibt es eine Anlaufstelle für akute psychische Krisen – den Psychiatrischen Krisendienst. Schnelles Einschreiten, Entlastung für den Betroffenen, …
Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
„Ich trinke nicht, ich faste!“: Das mögen sich die Gäste aus Indien gedacht haben, als sie am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses den ersten Schluck vom …
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Die Schließung der Alten Halle bedeutet das Aus für die Laienspielgruppe Neufahrn – der Verein wird sich auflösen. Man kann nicht mal mehr das 40-jährige Bestehen …
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!
FT-Reporterin Claudia Bauer hat sich entschieden, Verpackungsmüll jeglicher Art, vor allem aber Plastikverpackung zu reduzieren.  In regelmäßigen Erfahrungsberichten …
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!

Kommentare