Eine Hand mit blauem Einweghandschuh und einer Impfdosis in der Hand.
+
Seit dem Impfstart am Sonntag im Kreis Freising läuft die Aktion gut. (Symbolfoto)

Impfbereitschaft steigt

Allen Geimpften geht es „sehr gut“: So ist die Lage im Kreis Freising drei Tage nach dem Impf-Start

  • Helmut Hobmaier
    vonHelmut Hobmaier
    schließen

Am Sonntag wurde der erste Bürger im Kreis Freising gegen Corona geimpft. Seither läuft die Aktion reibungslos, berichtet BRK-Chef Albert Söhl.

Landkreis – Nach dem Start am Sonntag läuft die Impfaktion in den Seniorenzentren des Landkreises reibungslos weiter: Es sei genügend Impfstoff da, berichtet BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl. Bisher habe es nur vereinzelt sehr schwache Nebenwirkungen bei den Geimpften gegeben. Söhl: „Allen geht es sehr gut.“ Die Folge: „Die Impfbereitschaft steigt.“

Nachdem BRK und Johanniter am Dienstag weitere 650 Dosen des Biontech/Pfizer-Vakzins vom Zentrallager abgeholt hatten, wurde die Aktion fortgesetzt. Am Mittwoch waren drei mobile Teams mit dem Schwerpunkt Moosburg unterwegs. „Ein Team schafft etwa 100 Impfungen pro Tag“, berichtet Söhl. Dabei sei nebenbei auch ein enormer „Papierkram“ zu erledigen, da viele Daten – unter anderem der Anamnesebogen des Arztes – in die EDV eingegeben werden müsse. „Wir fahren daher die Seniorenzentren schon einen Tag vor der Impfung an und sammeln diese Daten ein“, erklärt Söhl. „Das entzerrt das Ganze und macht unsere Arbeit effektiver.“

An Silvester treffen weitere 650 Impfdosen ein

Hochzufrieden zeigte sich der BRK-Chef auch mit dem Verlauf der Anmeldungen der Ü 80-Senioren. Die Entscheidung, eine Anmeldung entweder über E-Mail oder per Post anzubieten (wir berichteten), sei richtig gewesen, so Söhl. So habe man ein Chaos wie in vielen anderen Landkreisen vermeiden können, wo die angebotenen Telefon-Hotlines zusammenbrachen. Tausende von Senioren meldeten sich dort an – ohne eine Chance auf einen baldigen Termin. „Wir dagegen haben bis Mittwoch gut 300 E-Mails erhalten“, erklärt Söhl. Das sei gut zu managen und die Impfwilligen bekämen zeitnah Informationen.

Am letzten Tag des Jahres werden laut Söhl weitere 650 Dosen Impfstoff eintreffen. Das sei auch die Menge, die man gut verimpfen könne.

Weitere Informationen

Infos zur Impf-Anmeldung: www.kreis-freising.de.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare