Wegen Stellwerkstörung: Ostbahnhof geperrt

Wegen Stellwerkstörung: Ostbahnhof geperrt

Kaum Arbeitslosen-Meldungen

Der Arbeitsmarkt trotzt dem Winter

Der Arbeitsmarkt zeigte sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising vom Winter bisher weitgehend unbeeindruckt. Der übliche saisonale Anstieg der Arbeitslosenzahlen fiel im Dezember gering aus. So zählte die Agentur 6 317 Arbeitslose – 91 Personen mehr als im Vormonat und 589 Personen weniger als im Dezember 2016. Zum Jahresende meldeten sich 2 595 Personen in den vier Landkreisen (Freising, Erding, Ebersberg und Dachau) neu bei der Agentur für Arbeit arbeitslos, 2 486 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Landkreis– Die Arbeitslosenquote lag damit im Bezirk der Agentur im Dezember unverändert zu den beiden Vormonaten bei 1,8 Prozent. Zum Vergleich: Im Dezember vor einem Jahr errechnete sich für den Agenturbezirk eine Quote von 2,0 Prozent. Für den Landkreis Freising errechnete sich eine Dezember-Quote von 1,8 – wie in den beiden Vormonaten. Vor einem Jahr lag die Quote bei 2,1 Prozent. Auf niedrigerem Niveau bewegt sich Erding (1,6) vor Ebersberg (1,8) und Dachau (2,0).

„Zum Winterbeginn konnten wir einige Arbeitslosmeldungen aus den witterungsabhängigen Branchen beobachten. Da im Dezember in den Außenberufen aber vielfach noch gearbeitet wurde, blieb der große Ansturm bisher aus“, berichtet Agentur-Chefin Karin Weber. „Schön wäre natürlich, wenn dies so bleiben könnte. Deshalb möchte ich an die Arbeitgeber appellieren, auch in diesem Winter die Chancen des Saison-Kurzarbeitergeldes zu nutzen und so Entlassungen zu ver-meiden.“ Das Saison-Kurzarbeitergeld kann von Betrieben des Baugewerbes, des Gerüstbaugewerbes, des Garten- und Landschaftsbaus und des Dachdeckerhandwerks in Anspruch genommen werden. „Es hilft den Unternehmen, die schwierige Auftragslage und Arbeitsausfälle in der kalten Jahreszeit zu überstehen, ohne ihren und qualifizierten Mitarbeitern kündigen zu müssen“, erklärt Karin Weber.

In den witterungsunabhängigen Branchen zeigte sich der Arbeitsmarkt im Dezember Dezember sehr aufnahmefähig, die Nachfrage nach Personal war weiterhin hoch. Gemeldet wurden im Dezember insgesamt 1184 neu zu besetzende Arbeitsstellen. Damit befanden sich zum Jahresende 5339 Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur. Nachgefragt wurden vor allem die Bereiche Verkehr und Logistik, Schutz und Sicherheit (1856 Stellen). Das produzierende Gewerbe bot 1134 offene Stellen an, darunter 306 Stellen in den Mechatronik-, Energie- und Elektroberufen.  ft

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Wieder einmal drehte sich eine Nandlstädter Marktratssitzung um das Thema Windräder. Allerdings erst beim Punkt Anfragen. Im Mittelpunkt stand zunächst der Fragebogen, …
Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Die von Bürgermeister Jakob Hartl eigenmächtig gestartete Bürgerbefragung zu den geplanten Windkraftanlagen in Großgründling haben in Nandlstadt für Unmut gesorgt. …
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
Es sind Bürger, die angepackt, geholfen und Leben gerettet haben – ohne zu fragen: Was bekomme ich dafür? Sie standen nun im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs.
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land

Kommentare