+
Feierstunde im Schafhof: (v. l.) OB Tobias Eschenbacher, Vereinsvorsitzende Ingrid Hartert-Müller, Stadtplanerin Dor is Grabner, Karlheinz Beer von der Bayerischen Architektenkammer, Stadtbaumeisterin Barbara Schelle sowie Architekt Rudolf Hierl.

Festakt im Schafho

„Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe“: Architektur Aktuell feiert Jubiläum

Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums feierte der Verein Architektur aktuell am Samstag am Schafhof unter dem Thema „Baukultur für Stadt und Land“ diesen besonderen Tag.

Freising – Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums feierte der Verein Architektur aktuell am Samstag am Schafhof unter dem Thema „Baukultur für Stadt und Land“ diesen besonderen Tag. MIt Sektempfang und Jazzklängen startete der Abend, durch den Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Doris Grabner führte.

Schafhof als Beispiel für gelungene Baukultur

Vereinsvorsitzende Ingrid Hartert-Müller sprach an die Mitglieder sowie an alle, die sich in diesen 20 Jahren engagiert und stetig neue Impulse gesetzt hätten, ein Dankeschön aus. Ihr Dank galt auch der Stadt Freising für die „Zusammenarbeit mit offenen und angenehmen Dialogen“. Zum Leitthema des Abends „Baukultur für Stadt und Land“ fand die Vorsitzende treffende Worte: „Der Schafhof ist ein gutes Beispiel für gelungene Baukultur. Deshalb feiern wir unser 20-jähriges Vereinsjubiläum auch hier“, sagte Hartert-Müller.

Die Aufgaben des Vereins seien vielfältig. Ziel sei die Förderung eines zeitgemäßen und zukunftsorientierten Städtebaus. „Das mag sich trocken anhören, ist es aber nicht“ bekräftigte die Vorsitzende. „Wir setzen uns dafür ein, dass die Lebensqualität der Menschen in Städten und Dörfern erhalten bleibt. Wir haben eine Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit. Das ist Baukultur.“

Dialoge fördern, Kompromisse schließen

Freisings OB Tobias Eschenbacher betonte, wie wichtig die kritische Begleitung und das fachliche Engagement des Vereins für die Stadt Freising seien. Er erinnere sich gut an das zehnjährige Vereinsjubiläum, das damals im Lindenkeller gefeiert wurde. Seither sei viel passiert. „Eine spannende Zeit“, resümierte er. Dank des steten Einsatzes habe sich so einiges verändert. Lobend erwähnte der OB auch die Gremienarbeit, die der Verein unterstützt, die aktive Beteiligung am Stadtentwicklungsplan und den regen Austausch im Innenstadtbeirat. „Es gilt Dialoge zu fördern, auch wenn es Kompromisse zu schließen gibt“, schloss Eschenbacher.

Auch Stadtbaumeisterin Barbara Schelle dankte dem Verein für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit in den vergangenen 20 Jahren. Dem ehrenamtlichen Engagement zollte sie größten Respekt, wisse sie doch, wie viel Energie, Ausdauer und private Zeit für diese Arbeit nötig sei. „Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe, bei der viele Akteure zum guten Gelingen beitragen müssen“, sagte Freisings Stadtbaumeisterin. Gerade deshalb sei der Verein für Freising so wichtig. Durch seine aktive Beteiligung am Innenstadtbeirat konnten 2011 gemeinsam 23 Maßnahmen zur Innenstadtkonzeption beschlossen werden. Lobende Worte fand Barbara Schelle auch für die zahlreichen Veranstaltungen des Vereins: Filmabende, Vorträge und Ausstellungen wie jüngst „Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen.“

Im Namen der Bayerischen Architektenkammer gratulierte Vizepräsident Karlheinz Beer. Er bezeichnete Freising als Vorzeigestadt mit hohem Bürgerengagement, einer offenen Politik mit regem Dialog, einer kompetenten Verwaltung und letztlich Initiativen wie Architektur Aktuell Freising. Rosi Strasser

Lesen Sie auch: Keine Chance bei Vermietern: Alleinerziehende Mama sucht dringend neues Zuhause

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuer-Drama in Freising: Zwei Studenten kommen ums Leben  - Ermittler nennen mögliche Ursache
Im Fall des Freisinger Mehrfamilienhaus-Brands ist nach einem 20-Jährigen nun auch sein Freund (19) gestorben. Die Ermittler gehen derweil einem ersten Verdacht nach.
Feuer-Drama in Freising: Zwei Studenten kommen ums Leben  - Ermittler nennen mögliche Ursache
Letzter großer Sport-Einzelhändler in Freising verrät sein Erfolgsgeheimnis
Viele haben Wolfgang Haslberger zwei Jahre gegeben, als der ein Sportgeschäft in Attaching eröffnete. Jetzt ist der 62-Jährige so etwas wie der letzte Mohikaner.
Letzter großer Sport-Einzelhändler in Freising verrät sein Erfolgsgeheimnis
Rassismus-Eklat bei C-Jugend-Spiel: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten …
Rassismus-Eklat bei C-Jugend-Spiel: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden
Gleich zweimal hat der Freisinger Fischzüchter Peter Baumgartner im Malachit-Skandal vor Gericht gegen die Behörden gewonnen. Grund zum Jubeln hat er dennoch nicht.
Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden

Kommentare