+
Dicke Rauchschwaden stiegen am Freitagabend über dem brennenden Lagerschuppen auf und zogen über den Fachmarktzentrums-Komplex in Attaching hinweg.

Rund 75 Einsatzkräfte vor Ort

Feuerwehr-Großeinsatz: Lagerschuppen brennt nieder

  • Wolfgang Schnetz
    VonWolfgang Schnetz
    schließen

Dicke Rauchschwaden stiegen am Freitagabend in unmittelbarer Nähe des Fachmarktzentrums Attaching bei Freising auf: Ein Lagerschuppen stand in Vollbrand.

Freising/Attaching – In dem Schuppen war nach Auskunft der Feuerwehr Freising unter anderem Schalmaterial gelagert. Wie der stellvertretende Freisinger Stadtbrandinspektor Oliver Sturde vor Ort mitteilte, waren die Aktiven der Feuerwachen Freising-Stadt, Lerchenfeld und Attaching vor Ort.

Unter schwerem Atemschutz waren die FFW-Einsatzkräfte aus Freising und Attaching im Einsatz.

Insgesamt rund 75 Kräfte bekämpften – teilweise unter Atemschutz – die Flammen. Der Brand war bald unter Kontrolle, die Scheune aber nicht mehr zu retten. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht hinein. Mit einem Bagger wurde kurz nach 20 Uhr der Brandschutt auseinandergeräumt, damit Glutnester bekämpft werden konnten. Auch das BRK und die Polizei Freising waren vor Ort. Die Raiffeisenstraße wurde im Bereich des Brandes gesperrt und konnte erst einige Stunden nach der Alarmierung wieder freigegeben werden.

Warum das Feuer ausbrach, steht bislang noch nicht fest. Die Brandfahnder der Kripo Erding ermitteln jetzt. Nach ersten Angaben kamen keine Menschen zu Schaden. Dennoch wurde der Bereich rund um die Brandstelle abgesucht, da in einem nahegelegenen Unterstand zwei Wohnsitzlose ihre Bleibe haben. Angaben zur Schadenshöhe gab es noch nicht.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare