+
Im Landkreis Freising gibt es nun erste Corona-Fälle in Asylunterkünften.

Pressekonferenz des Landratsamts

Erste Corona-Fälle in Asylunterkünften – Johanniter versorgen Menschen in Quarantäne

  • Andrea Hermann
    vonAndrea Hermann
    schließen

Im Landkreis Freising gibt es nun erste Corona-Fälle in Asylunterkünften: In Attenkirchen und Fahrenzhausen sind bislang fünf Asylbewerber erkrankt.

Landkreis – Seit Wochen sind nicht nur Ärzte, Pflegepersonal, Rettungsdienst, Hilfsorganisationen und Co. rund um die Uhr im Einsatz, um in der Corona-Krise die medizinische Versorgung im Landkreis zu gewährleisten, sondern auch die Mitarbeiter im Gesundheitsamt und die Mitglieder der Führungsgruppe Katastrophenschutz. Für das Team gelte es unter anderem auch, Strukturen aufzubauen und Material zu beschaffen – mit Erfolg: „Es ist erfreulich, dass es mit der Beschaffung von Schutzmaterial gut funktioniert“, sagte Landrat Josef Hauner bei einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag im Landratsamt.

„Hausärztliche Versorgung ist gesichert“

Und auch Dr. Mark Bardenheuer, der vor Kurzem das Amt des Versorgungsarztes im Landkreis übernommen hat, zeigte sich zufrieden: „Die hausärztliche Versorgung des Landkreises ist gesichert – ebenso wie die ärztliche Versorgung der verschiedenen Heime und von Gemeinschaftseinrichtungen wie etwa der Lebenshilfe“, sagte er vor Ostern.

Dass die Versorgung der niedergelassenen Ärzte mit Schutzmaterial ausreichend ist, das kann der Moosburger Chirurg Karl Heinz Holzer nicht bestätigen: „Die Versorgung wird zwar deutlich besser, aber sie ist immer noch nicht gut“, sagt er im FT-Interview.

Während sich im Pflegeheim Au die Situation „verschärft“ habe, wie Christine Setzepfandt vom Gesundheitsamt mitteilte (wir haben berichtet), sehe die Lage in anderen Seniorenheimen im Landkreis gut aus: Es gebe bislang „keine weitere stationäre Pflegeeinrichtung, die belastet ist“, sagte Setzepfandt.

„Wo ein Verdachtsfall gemeldet wird, werden wir aktiv“

Dafür gibt es in zwei kleinen, dezentralen Asylunterkünften Corona-Fälle: Vier von 33 Bewohner hätten sich in Attenkirchen mit dem Coronavirus infiziert, in Fahrenzhausen sei eine von sieben Personen positiv getestet worden, berichtete Setze-pfandt. Von weiteren Fällen in anderen, auch größeren Einrichtungen, sei bislang nichts bekannt. Doch die Mitarbeiterin des Gesundheitsamts versicherte: „Da, wo ein Verdachtsfall gemeldet wird, werden wir aktiv.“ Die 30 in Attenkirchen unter Quarantäne stehenden Asylbewerber werden aktuell von den Johannitern mit Lebensmitteln versorgt.

Stabil ist die Lage derzeit auch am Klinikum Freising, wie der Ärztliche Direktor Dr. Markus Neumaier in der Pressekonferenz betonte. „Wir haben ein hohes Patientenaufkommen mit etwa 60 Corona-Patienten pro Tag. Es kommen täglich welche dazu, aber wir können auch täglich Patienten wieder entlassen.“

Am Donnerstag hätten elf Covid-19-Patienten auf der Intensivstation behandelt werden müssen – sieben von ihnen würden beatmet, so Dr. Neumaier. Kürzlich habe das Klinikum drei weitere Beatmungsgeräte bekommen – somit verfügt das Krankenhaus über 19 Beatmungsplätze. Zwei weitere Geräte sollen noch angeliefert werden. Auch mit Schutzausrüstung komme das Klinikum derzeit gut zurecht.

Aktuelles im Landkreis Freising 

Die Entwicklungen und Neuigkeiten zumCoronavirus in Freising lesen Sieimmer aktuell hier. 

Von Einkaufshilfe bis Lieferservice: Hier finden Sie die Hilfsangebote im Landkreis Freising. 

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
Seit 100 Tagen ist Martin Ernst Bürgermeister von Marzling. Im Interview spricht er über den Start während Corona und zukünftige Projekte.
„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nach 100 Tagen im Amt verrät Moosburgs Bürgermeister Josef Dollinger, wie sein Antritt verlief, welche Projekte Priorität haben und welche Pläne er für das …
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Die Polizei fahndet nach einem vermissten Mann. Es handelt sich um einen Rentner aus Neufahrn.
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge
Nach dem Marzlinger Seniorenheim ist nun auch eine Betreuungseinrichtung in Neufahrn von Corona betroffen. Das Landratsamt ist in Sorge - und appelliert an die …
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge

Kommentare