+
Jeder ist auf seine Art höchst kreativ: Irmgard Braun-Ditzen, Josef Strassner, Barbel Braun-Ditzen, Magnus Bauer und Friederike Bauer.

Ausstellung im Alten Gefängnis

Eine Familie mit vielen Finessen

Die Ausstellung „Familie Kreativ“ vereint getreu ihrem Titel das künstlerisches Zusammenspiel aller Familienmitglieder: die Moosburger Hobbymalerin Bärbel Braun-Ditzen hat ihre Bilder im Alten Gefängnis bereits vor drei Jahren einem größeren Publikum präsentiert. Jetzt hat sie ihre beiden Töchter samt Schwiegersöhne mit ins Boot geholt: vier künstlerische Positionen, die bestens miteinander harmonieren.

Freising –  Glasbläserarbeiten, Charakterköpfe aus Holz, Frauentorsen aus Bronze- Silber- und Aluminiumguss, Mosaikbilder, expressionistisch angehauchte Landschaftsbilder oder ganz streng strukturierte Acrylarbeiten: Bärbel und Irmgard Braun-Ditzen, Friederike Bauer und Magnus Bauer zeigen ihre Kunstgegenstände einzeln, aber auch zusammen in einem Raum. Gleich am Eingang ziehen die dekorativen Glasmosaike von Friederike Bauer den Besucher in seinen Bann. Besonderen Reiz bekommen die farbenfrohen Exponate durch die Art, wie sie präsentiert werden. Die aneinandergelegten Glasplättchen, die teils abstrakt gehalten sind, teils Gegenstände abbilden sind in Holz gefasst. Fensterrahmen werden zu Bilderrahmen umfunktioniert: Teils abgeschlagen, teils verwittert ist das Holz und erinnert damit an die Vergänglichkeit der Materie.

Ganz anders präsentiert Sepp Strassner seine Hohlglas- und Massivglasperlen, die er vor der Lampe geblasen hat. Kunstvoll fädelt er die Glasperlen auf ein Lederband und setzt sie in Rahmen aus Edelhölzern. Fast wird man beim vorbei Schreiten an eine Foto-Ahnengalerie erinnert, wie man sie in Korridoren gutbürgerlicher Familien gerne präsentiert. Mit üppigen Farben setzt Bärbel Braun-Ditzen Landschaften im Landkreis Freising in Szene. Magnus Bauer hat schon im Jugendalter gerne mit verschiedenen Materialien künstlerisch gearbeitet. Mit zunehmenden Alter werde die Kunst neben seinem Beruf immer wichtiger, erzählt der Controller. Seine Skulpturen fertigt er aus Holz und Edelmetallen. Als gelernte Druckgrafikerin und Produktdesignerin zeigt Irmgard Braun-Ditzen Bilder, in denen sie viele Schichten über einander legt. 

Gut zu wissen

Ausstellung ist noch bis 25. März zu sehen (Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag 11 bis 18 Uhr. Am Mittwoch kann die Ausstellung auch von 10 und 13 Uhr besichtigt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken
Entspannung im Schummerlicht mit Farbdrehscheibe, Wassersäule mit Wandspiegel, Lichtwasserfall und leiser Musik: Das erwartet die Kinder im neuen Snoezelen-Raum des …
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken

Kommentare