Wegen der Verzögerung der Arbeiten Am Wörth (unser Bild) wird in der Bahnhofstraße erst in der nächsten Woche gegraben.Lehmann

Großbaustelle bis Ende Oktober

Bahnhofstraße Freising wird zum Nadelöhr

Freising - Die Bahnhofstraße wird in den kommenden Wochen für den Umbau fit gemacht. Wenn die Arbeiter Am Wörth fertig sind, wird die Bahnhofstraße zu einer unechten Einbahnstraße, wie die Stadt mitteilt. Und es gibt keine Fußgängerzone am Wochenende mehr.

„Achtung, unbedingt die Beschilderung beachten!“ So warnt das Presseamt der Stadt Freising all diejenigen, die künftig die Bahnhofstraße benutzen wollen. Pressesprecherin Christl Steinhart warnt zu Recht: Denn die Straße wird ab nächster Woche zur Großbaustelle. Zwar wollte man schon Anfang dieser Woche starten, aber es gab Verzögerungen an der Baustelle Am Wörth, wo gerade die Leitungen im Untergrund erneuert werden. Bis Ende Oktober wird das auch in der Bahnhofstraße geschehen. Wenn gegraben wird, wird die Obere Hauptstraße zu einer unechten Einbahnstraße (siehe letzter Absatz) in Fahrtrichtung stadtauswärts, also in Richtung Karlwirt-Kreuzung. 

Das heißt: Der gesamte Liefer- und Kundenverkehr für die Geschäfte an der Oberen Hauptstraße bleibt jederzeit möglich. Die Anfahrt muss über die Untere Hauptstraße via Amtsgerichtsgasse erfolgen. Für Fußgänger und damit die Erreichbarkeit der Geschäfte ergeben sich allerdings keinerlei Änderungen oder Einschränkungen. Radfahrer mit Fahrtrichtung stadteinwärts werden gebeten, zu schieben. Und auch die Bahnhofstraße kann weiterhin per pedes passiert werden. Alle anliegenden Geschäfte bleiben sind erreichbar. 

Eine weitere Änderung: In den kommenden Wochen gibt es in der Altstadt am Samstag keine Fußgängerzone“– will heißen: Um die Anfahrt in der Oberen Hauptstraße auch während der beiden Wochenmärkte zu gewährleisten, bleibt die Durchfahrt für den Lieferverkehr während der Bauzeit in der Bahnhofstraße ausnahmsweise auch samstags möglich. In der Bahnhofstraße müssen Gas- und Wasserleitungen umgebaut werden. Weitere Sparten werden etwa einen Meter unter dem Moosachbett mit sogenannten „Spülbohrungen“ unter den beiden Moosachbrücken durchs Erdreich geschossen. 

Die Bahnhofstraße muss während der Arbeiten ab Einmündung Obere Hauptstraße (Schiedereck) bis zur Einfahrt des Parkhauses Am Wörth voll gesperrt werden. Die Zufahrt zum Parkhaus Am Wörth ist während des gesamten Zeitraums der Bauarbeiten nur über Otto- und Münchner Straße (Bahnhofseite) möglich.

Gut zu wissen: Unechte Einbahnstraßen verbieten zwar die Einfahrt auf einer Seite, dürfen aber in beiden Richtungen befahren werden.

Wolfgang Schnetz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

20 Jahre Freisinger Autoschau: Das sind die Aussteller
Mit über 10.000 Besuchern ist die Freisinger Autoschau, die am 7. und 8. Oktober in der Luitpoldanlage stattfindet, ein hoher Besuchermagnet.
20 Jahre Freisinger Autoschau: Das sind die Aussteller
Damit die Kühlkette nicht abreißt
Tanja Voges konnte die Tränen der Rührung nicht mehr zurückhalten: Eineinhalb Jahre hat die rührige Leiterin der Hallbergmoos-Tafel auf diesen Tag hingearbeitet. Nun …
Damit die Kühlkette nicht abreißt
Autofahrer randaliert im Krankenhaus
Erst verweigerte er eine Alkoholkontrolle, dann randalierte er bei der Blutentnahme im Krankenhaus und beschimpfte die Polizei: Ein 23-jähriger Autofahrer aus …
Autofahrer randaliert im Krankenhaus
Zieleinlauf nach 4600 Stunden
Erst ein wenig Lampenfieber, dann strahlende Gesichter: 16 junge Frauen und Männer haben mit der mündlichen Prüfung ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für …
Zieleinlauf nach 4600 Stunden

Kommentare