+
Großes leisten kann das Mentoring-Programm „Balu und Du“. Es ist für Betreuer und Kind ein Gewinn.

Mentoring-Programm gerade jetzt wichtig

Balu und Du: Treffpunkt Ehrenamt Freising sucht Begleiter für Kinder - Ein Jahr großer Freund sein

„Balu und Du“ geht in Freising in eine neue Runde: Bei dem Projekt begleiten junge Erwachsene Kinder für ein Jahr - ein Gewinn für beide Seiten.

Freising – Gerade in schwierigen Zeiten brauchen Kinder einen großen Freund oder eine große Freundin: Das seit 2017 in Freising etablierte, bundesweite Mentoring-Programm „Balu und Du“ sucht neue Balus – unter Einhaltung alle Sicherheits- und Hygieneauflagen, versteht sich!

„Es ist jede Mühe Wert, das Programm gerade jetzt fortzusetzen“, sagt Johanna Sticksel, Leiterin des Treffpunktes Ehrenamt der Stadt Freising. „Nach der langen Isolation brauchen Kinder einen Ansprechpartner.“ Gemeinsam mit Kollegin Marita Hanold hat sie für Vorbereitung und Einführung neuer Teilnehmer Regeln erarbeitet, die alle Vorgaben erfüllen, die sich aus den Kontaktbeschränkungen ergeben.

Vorbild ist das berühmte Gespann aus Dschungelbuch

Darum geht es bei dem Projekt: Junge, ehrenamtlich tätige Erwachsene nehmen sich als „Balus“ in einer individuellen Patenschaft ein Jahr lang jede Woche Zeit für ein Kind im Grundschulalter, das von Lehrkräften vorgeschlagen wird. Frei nach dem Vorbild des berühmten Gespanns aus dem Dschungelbuch – ein gelassener und gewitzter Bär und der noch unerfahrene Mogli – beschließen die beiden, regelmäßig gemeinsam ein Stück Freizeit miteinander zu verbringen. Einmal wöchentlich sollen ein bis drei Stunden allein dem Kind gehören: ein Brettspiel spielen, zusammen Rad fahren, einen Kuchen backen oder einfach Freising erkunden.

Sowohl „Balu“ als auch „Mogli“ sind bei ihren Aktivitäten haftpflicht- und unfallversichert. Sie erhalten etwas Taschengeld und haben vor allem geschulte Betreuerinnen im Hintergrund, die ihnen gegebenenfalls mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Neue Balus: Interessenten sollten zwischen 17 und 30 Jahre alt sein

In vielen Städten Deutschlands ist das Mentoring-Programm „Balu und Du“ inzwischen zu einem großen Erfolg geworden, weil es einen Gewinn für beide Seiten darstellt. Die positiven Auswirkungen auf die Kinder wie auch für die jungen Erwachsenen sind vielfach belegt. Die Kinder sehen, dass sie wahr- und ernstgenommen werden. Die Großen erleben, wie ihre Schützlinge mutiger und selbstsicherer werden und ihnen die Welt mit Kinderaugen zeigen.

Nun gibt es auch in Freising wieder die Möglichkeit für junge Leute von 17 bis 30 Jahren, in einer neuen „Balu-und-Du“-Runde ehrenamtlich ein Kind zu begleiten. Erste nähere Informationen gibt’s online unter freising.de/leben-wohnen/ehrenamt-ehrungen/treffpunkt-ehrenamt/balu-du.

Es ist aber auch möglich, sich persönlich im Treffpunkt Ehrenamt, Major-Braun-Weg 12, („Haus der Vereine“, Raum 10 vorzustellen). Achtung: Für ein persönliches Gespräch ist eine Terminvereinbarung notwendig – Tel. (0 81 61) 5 44 52 52 oder per E-Mail an treffpunkt-ehrenamt@freising.de. (ft)

Lesen Sie auch: Startschuss fürHallbergmooser Pop-Up-Biergarten findet am 11. Juni statt. „Wollen kein Vorort von München werden“: Mauerner Initiative erwägt Bürgerbegehren. „Instrumentalisieren lassen wir uns nicht!“:Polizeichef appelliert an Bürger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen
Wie geht es weiter mit dem Buckelpisten-Radweg von Kirchdorf im Kreis Freising? Sat.1 und das Landratsamt wurden zunächst aufmerksam. Nun ist der Hügel-Weg Thema in ganz …
Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Ein Fahrrad-Erlebnisweg? Die Teststrecke eines Herstellers? Wie die Gemeinde Kirchdorf zu einem buckeligen Radweg kam, erklärt jetzt der Bürgermeister.
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Zeugnisverleihung im Schichtbetrieb: Freisinger Abiturienten müssen auf Abi-Ball verzichten
Sie haben unter extrem erschwerten Bedingungen ihre Abschlussprüfungen absolviert. Jetzt müssen die Freisinger Abiturienten auch mit starken Einschränkungen beim Feiern …
Zeugnisverleihung im Schichtbetrieb: Freisinger Abiturienten müssen auf Abi-Ball verzichten
Wegen Corona: Echinger Ferienprogramm findet ohne Mitmach-Zirkus statt – Anmeldung ab Samstag
Der Mitmach-Zirkus „Echolino“ ist jedes Jahr ein Highlight im Echinger Ferienprogramm. Heuer kann er wegen Corona nicht stattfinden. Doch es gibt ein Alternativangebot.
Wegen Corona: Echinger Ferienprogramm findet ohne Mitmach-Zirkus statt – Anmeldung ab Samstag

Kommentare