1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Benefizkonzert von Luz Amoi bringt 5300 Euro für Bäume ein – Pflanzaktionen gestartet

Erstellt:

Kommentare

Nach getaner Arbeit: Die AG Schulgarten und die Klasse 6e haben am Camerloher-Gymnasium in Freising zusammen mit (hinten, v. r.) Klassenlehrerin Simone Fracht, Jochen Meyer (Mitarbeiter Schulleitung), Schulleiterin Andrea Bliese und Ingrid Beer (Sparkasse) ein Apfelbäumchen gepflanzt.
Nach getaner Arbeit: Die AG Schulgarten und die Klasse 6e haben am Camerloher-Gymnasium in Freising zusammen mit (hinten, v. r.) Klassenlehrerin Simone Fracht, Jochen Meyer (Mitarbeiter Schulleitung), Schulleiterin Andrea Bliese und Ingrid Beer (Sparkasse) ein Apfelbäumchen gepflanzt. © Spanrad

In den Kindergärten und Schulen im Landkreis Freising werden derzeit viele Bäume gepflanzt. Möglich machen diese Pflanzaktionen Spenden von Kulturliebhabern.

Freising – Es war eine außergewöhnliche Veranstaltung: Während des Corona-Lockdowns im Frühjahr gab die bekannte Freisinger Band Luz Amoi ein Wohnzimmerkonzert, das auch einem guten Zweck diente. Denn die Zuschauer waren aufgerufen, nicht nur Kunst und Kultur mit einer Spende zu unterstützen, sondern auch für eine Baumpflanzaktion an Kindergärten und Schulen im Landkreis zu spenden. Und jetzt wird fleißig gepflanzt.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.

Initiiert hatte dieses Benefizkonzert im Live-Stream die Sparkasse Freising, unterstützt von der Freisinger Bürgerstiftung. Während des Aktionszeitraums spendeten die Zuseher für die Baumpflanzaktion die stolze Summe von 5300 Euro. Die Organisatoren wollen mit ihrer Baumpflanzaktion, die sich „Nachhaltiges Umweltprojekt“ nennt, das Bewusstsein der Kinder für Natur, Umwelt und Klimaschutz stärken und sie frühzeitig an das Thema Nachhaltigkeit heranführen. An 21 Kindergärten und Schulen werden derzeit also Obstbäume gepflanzt.

Eine dieser Aktionen fand am Freisinger Camerloher-Gymnasium statt. Die Klasse 6e mit ihrer Klassenlehrerin Simone Fracht, die Mitglieder der AG Schulgarten, Schulleiterin Andrea Bliese und Direktoratsmitarbeiter Jochen Meyer konnten es kaum erwarten, bis Ingrid Beer von der Sparkasse Freising mit dem großen Apfelbaum eintraf. Die Hausmeister hatten neben den Hochbeeten des Schulgartens bereits das Loch für den Baum vorbereitet. Die Kinder griffen zu Spaten und Rechen und packten kräftig mit an. Rasch war der Apfelbaum eingepflanzt und an zwei Pfosten fixiert.

Alle waren nach getaner Arbeit zufrieden und hoffen, dass das Bäumchen jeden Tag Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Eltern an das wichtige Thema Nachhaltigkeit erinnert. Und er muss jetzt jede Woche kräftig gegossen werden, damit er im nächsten Jahr schon viele Früchte trägt. „Wir werden das zuverlässig jede Woche übernehmen“, versprachen die Mitglieder der Schulgarten-AG.

Peter Spanrad

Auch interessant

Kommentare