+
Das Schützenmeisteramt (v. l.): Andreas Saller, Dominik Biebl, Heinz Scheffzick, Richard Nefzger, Claudia Scheffzick, Günter Soller, Irene Würfl und Christian Sperrer.

Freisinger Traditionsverein steht vor großer Aufgabe

Bezirksschützentag: Feuerschützen Freising  heuer gefordert

Sie stemmen heuer den Bezirkschützentag: Die Königlich privilegierten Feuerschützen blicken auf ein spannendes Jahr 2020.

Die Preisträger: (v. l.) Gewinner Kleinkaliber Dominik Biebl (2868 Ringe), Günter Soller (Gesamtsieger, 354 Punkte), Lorenz Baumgartner (Auflage, 2947 Ringe).

Freising – Mit einem Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder eröffnete die Königlich privilegierte Feuerschützen-Gesellschaft Freising traditionell am Sebastianitag die Schützensaison 2020. Der Andacht folgte ein Frühschoppen im Weissbräu Huber, bevor die Feuerschützen abends zur Generalversammlung ins Schützenheim an der Schießstättstraße zusammenkamen. Neuwahlen sowie Ehrungen standen auf dem Programm.

Rückblick

Schützenmeister Heinz Scheffzick blickte auf ein ereignisreiches Vereinsjahr mit vielen Aktivitäten zurück. Nach den Neuwahlen und Amtsbestätigungen ist der Schützenverein wieder bestens organisiert. Heinz Scheffzick wurde als Schützenmeister bestätigt, zum 2. Schützenmeister wurde das langjährige Vereinsmitglied Günter Soller gewählt. Schatzmeister der Schützen ist Christian Sperrer, sein Stellvertreter ist Andreas Saller. Die Schriftführerinnen Irene Würfl und Claudia Scheffzick kümmern sich um die Kommunikation im Verein. Als Sportleiter fungieren Richard Nefzger und Dominik Biebl, Christina Scheffzick wurde als Jugendleiterin bestätigt. Der Gesellschaftsausschuss der Feuerschützengesellschaft setzt sich aus Heinz Scheffzick, Christian Sperrer, Richard Nefzger, Dominik Biebl, Rudi Schwaiger, Günter Soller, Andreas Saller, Peter Grimm und Irene Würfl zusammen.

Ehrungen

Für ihre 50-jährige Vereinstreue und ihr unermüdliches Engagement wurden Franz Brüll und Ludwig Feller ausgezeichnet. Mit der Ehrennadel für 40 Jahre wurde Josef Forster gewürdigt.

Schützenmeister Heinz Scheffzick (l.) ehrte an dem Abend (weiter v. l.) die Mitglieder Ludwig Feller, Franz Brüll und Josef Forster.

Abschließend gab Schützenmeister Scheffzick einen Ausblick auf 2020: Neben den Vereinsabenden mit Schießbetrieb (jeweils montags ab 18 Uhr), an denen auch „Neuschützen“ Probeschießen dürfen, stehen heuer wieder das Osterschießen, ein Königsschießen sowie das alljährliche Sommerfest und ein traditionelles Kirchweihschießen auf dem Programm.

Großveranstaltung

Zudem wirft eine Großveranstaltung am 25./26. April seine Schatten voraus: Über 1000 Gäste werden zum Bezirksschützentag erwartet, der bereits zum dritten Mal in Freising stattfindet. Der Ablaufplan für das Wochenende sieht zu Beginn das Bezirkskönigsschießen und zum Abschluss die Bezirksversammlung in der Weihenstephan-Arena vor. Der kirchliche Teil des 70. Bezirksschützentags mit Weihbischof Bernhard Haßlberger in der Stadtpfarrkirche St. Georg und ein großer Festzug durch die Innenstadt komplettieren das Programm. Zu finden ist es bereits unter www.fsg-freising.de.

Scheffzick bat alle passiven und aktiven Mitglieder um aktive Mithilfe für eine gelungene Veranstaltung. An den Vereinsabenden wird ab sofort die Einsatzbereitschaft jedes Mitglieds koordiniert.

                                                                                                                           Gerhard Rovan

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorzeitiges Ende für den „alten“ Gemeinderat in Hallbergmoos
Der im Moment noch amtierende Gemeinderat in Hallbergmoos wird nicht mehr komplett zusammenkommen. Wegen des Corona-Virus tagt nur noch der Ferienausschuss. Das gefällt …
Vorzeitiges Ende für den „alten“ Gemeinderat in Hallbergmoos
Yoga-Entspannungs-Einheitenim Homeoffice
Bhuddhasiri Kaltner bietet online-Yogakurse an. In ihren Stunden können die Teilnehmer gleichzeitig Kraft tanken und sich entspannen. 
Yoga-Entspannungs-Einheitenim Homeoffice
Auer Seniorenheim bremst Virus aus: Keine weiteren Neuinfektionen, aber vier neue Todesfälle 
Das Kursana-Seniorenheim in Au teilt mit, dass es seit 2. April keine weiteren Neuinfektionen gegeben habe. Allerdings starben am Wochenende vier weitere positiv …
Auer Seniorenheim bremst Virus aus: Keine weiteren Neuinfektionen, aber vier neue Todesfälle 
Coronavirus in Freising: Wissenschaftszentrum hilft Klinikum mit Schutzmaterial – Bierfestival abgesagt
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 748 Menschen infiziert, 20 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Wissenschaftszentrum hilft Klinikum mit Schutzmaterial – Bierfestival abgesagt

Kommentare