+
Ganz im Zeichen der Rose: Am 10. Juni dreht sich alles um das vielseitige, edle Gewächs. 

Volles Programm am Rosentag

Freising blüht auf

  • schließen

Rosenfreunde sollten sich den 10. Juni ganz dick im Kalender anstreichen: Dann findet nämlich der Freisinger Rosentag statt – mit einem umfangreichen Programm an einem ungewöhnlichen Ort.

Freising – Bagger hier, Leerrohre da, Spartenverlegung dort – halb Freising ist momentan eine Baustelle. Doch der Rosentag am 10. Juni von 9 bis 16 Uhr soll wieder für ein Stück Idylle in der Domstadt sorgen: „Wir möchten, dass Freising trotz der vielen Baustellen seinem Ruf als Rosenstadt gerecht wird“, sagte Bürgermeisterin Eva Bönig beim Pressegespräch am Mittwoch. Sie freut sich schon jetzt auf den Aktionstag – denn: „Das Programm ist so vielfältig.“

Wirft man einen genaueren Blick darauf, fällt einem zunächst der Ort des Geschehens auf – beziehungsweise die Orte: Prädestiniert ist natürlich die Roseninsel. Doch ein zweiter Platz, der in den Freisinger Köpfen noch nicht wirklich verankert ist, beherbergt am 10. Juni rund 30 Fieranten: das Wörther Platzl, gleich neben dem Parkcafé. Max-Josef Kirchmaier, der Vorsitzende der Aktiven City Freising, begründet die Platzwahl: „So weichen wir den Baustellen aus und die Besucher sehen Freisings Seitengassen, die viel zu bieten haben.“ Noch dazu sei das Wörther Platzl gut gelegen – mit dem Parkhaus gleich als Nachbarn und dem nur wenige Gehminuten entfernten Bahnhof.

Heidi Kammler, Referentin für städtisches Grün, wünscht sich eigentlich nur „schönes Wetter“. Im vergangenen Jahr musste der Rosentag wegen starken Regenfällen entfallen – heuer findet er auf jeden Fall statt. Und: Egal, ob man sich für Pflanzen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten interessiere – an den vielen Ständen wird man bestens informiert.

Beispielsweise mit Vorträgen, wie Citymanagerin Julia Bönig erklärte. Um 11.30 Uhr startet der erste, um 14.30 Uhr der vierte und letzte. Wer davon hungrig wird, kann sich über Rosenspezialitäten freuen: von Rosenkäse bis hin zu Rosenmacarons ist alles dabei. Die Stadtkapelle Freising und das Duo Thomas Mauerberger werden für die passende musikalische Untermalung sorgen. Wer noch mehr über die Freisinger Rosengeschichte erfahren will, ist um 14 Uhr bei der 90-minütigen Führung „Rosenpfade“, die der Freisinger Stadtbär organisiert, bestens aufgehoben. Karten zu je 14 Euro gibt es in der Touristinfo.

Gut zu wissen

Der Rosentag findet am Samstag, 10. Juni, von 9 bis 16 Uhr statt. Die Veranstaltung konzentriert sich auf das Wörther Platzl am Parkcafé und die Roseninsel.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
Ein 54-jähriger Patient des Klinikums Freising wird seit Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr vermisst. Der Mann, der wegen seiner gesundheitlichen Probleme dringend einen …
Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Freising ächzt unter der Hitze. Im Klinikum reißt seit Anfang der Woche die Versorgung von Kreislaufpatienten nicht ab. Im Baumarkt gibt’s einen Run auf Klimageräte – …
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte

Kommentare