+
Hier kann nichts schiefgehen: Shaya, Emrah und Sebastian setzen den Christbaum der Neufahrner Grundschule am Jahnweg in Betrieb. Aber auch die elektrischen Lichter dürfen nur brennen, wenn sie geprüft sind. 

Advent, Advent, kein Lichtlein brennt

Brandschutz: Wie besinnlich darf der Advent in Schulen und Kindergärten noch sein?

Der dritte Advent ist vorbei, die Kerzen auf dem Adventskranz brennen im Dreiklang. In vielen Schulen und Kindergärten im Landkreis ist das Licht aber kein echtes, sondern elektrisches Feuer: Oft kommt Brandschutz vor Behaglichkeit.

Landkreis – Der dritte Advent ist vorbei, die Kerzen auf dem Adventskranz brennen im Dreiklang. In vielen Schulen und Kindergärten im Landkreis ist das Licht aber kein echtes, sondern elektrisches Feuer: Oft kommt Brandschutz vor Behaglichkeit. Doch den pädagogischen Wert von Kerzenschein wollen die Einrichtungen nicht außen vor lassen.

An der Grundschule am Jahnweg in Neufahrn sorgt elektrisches Licht für Glanz. „Natürlich pflegen wir weihnachtliche Rituale. In unserer Aula steht zum Beispiel ein Christbaum mit elektrischen Kerzen“, sagt Rektorin Sigrid Heck. Wann und wo in Schulen offene Flammen flackern dürfen, sei genau vorgeschrieben. Wer im Klassenzimmer einen Adventskranz aufstellen möchte, brauche beispielsweise eine stabile, feuerfeste Unterlage sowie die Zustimmung der Schulleitung. „Aber auch die elektrischen Lichter dürfen nur brennen, wenn sie geprüft sind“, betont Heck. Die Schule bemühe sich trotzdem um adventliche Stimmung. „Es gibt schließlich viele Bräuche, wie den Adventskalender, bei denen Brandschutz keine Rolle spielt“, sagt die Leiterin der Grundschule.

Ähnlich ist es im Pfarrkindergarten Arche Noah in Langenbach. Natürlich wird hier auch auf Sicherheit geachtet. „Auf unserem Adventskranz brennen noch echte Kerzen. Aber natürlich nur unter Aufsicht“, erklärt Heidi Friedlmeier. Solange offene Flammen noch nicht ganz verboten seien, soll der pädagogische Wert erhalten bleiben. „Es ist wichtig für die Kinder, den verantwortungsbewussten Umgang mit Feuer kennenzulernen“, sagt die Erzieherin. „Zum Schluss blasen die Kinder die Flammen gemeinsam aus. So verinnerlichen sie, mit Feuer vorsichtig umzugehen.“

Auch interessant: Wunschweihnachtsbaum: Hier können Moosburger wieder viele Kinder glücklich machen

Den pädagogischen Wert möchte Eva Zimmerhof nicht völlig außer Acht lassen. Trotzdem: „In Schulgebäuden gilt grundsätzlich und jederzeit ein Verbot von offenem Feuer“, erklärt die Pressesprecherin des Landratsamts auf FT-Nachfrage. „Aber die konkrete Brandschutzordnung ist Angelegenheit der jeweiligen Schule und liegt damit auch in deren Verantwortung“, berichtet Zimerhof weiter. Die jeweilige Einrichtung regle alles, was über die Anforderungen des Brandschutznachweises hinausgehe, und dürfe den Anforderungen natürlich nicht im Weg stehen. „Geräte oder Stoffe, die Rauch- und Brandmelder aktivieren könnten, dürfen selbstverständlich auch nicht eingesetzt werden.“ Die Mitarbeiterin der Kreisbehörde betont: „Die Vorschriften und Regelungen dienen zum Schutz der Schüler und Lehrer sowie der Kinder und Erzieher.“

Den Vorteil von LED-Kerzen macht sich die Marina-Thudichum-Grundschule in Haag zunutze. Diese Lichter brennen auf dem Adventskranz in der Aula. Echte Kerzen kommen dagegen auf den Kränzen in den Klassenzimmern zum Einsatz. „Allerdings nur unter Aufsicht der Lehrer“, berichtet Schulleiterin Daniela Nager. Die Kerzen würden in der Früh ein paar Minuten angezündet. „Weihnachtsstimmung kommt durch echte Kerzen besser auf als als durch LED-Lichter.“ Von Sophia Völkel und Leyla Yildiz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A92: Mann wendet nach Unfall in Rettungsgasse und kollidiert fast mit Polizei
Weil einem BMW-Fahrer (58) der Stau nach einem Unfall auf der A92 zu lange dauerte, fuhr er in der Rettungsgasse zurück - und krachte fast in ein Polizeiauto.
A92: Mann wendet nach Unfall in Rettungsgasse und kollidiert fast mit Polizei
Feuer über Schlafzimmer in Paunzhausen: Feuerwehr und Nachbar verhindern Schlimmeres
Ein Dachstuhlbrand in der Gemeinde Paunzhausen ist in der Nacht zum Sonntag relativ glimpflich abgelaufen - der Feuerwehr und einem Anwohner sei Dank.
Feuer über Schlafzimmer in Paunzhausen: Feuerwehr und Nachbar verhindern Schlimmeres
Anschauen, einsteigen und losfahren: Freisinger Autoschau findet zum 21. Mal statt
Autofans aufgepasst: Am Wochenende vom 29./30. Juni findet in der Luitpoldanlage zum bereits 21. Mal die Freisinger Autoschau statt. Dieses Jahr gibt es einige Neuheiten.
Anschauen, einsteigen und losfahren: Freisinger Autoschau findet zum 21. Mal statt
Daten-Manipulation im Fisch-Skandal? - LGL bezieht zu Vorwürfen Stellung
„Manipulative Datendarstellung“ hat ein Fischer aus dem Landkreis Freising dem LGL vorgeworfen. Die Behörde wehrt sich gegen die Kritik. Der Kritiker sieht darin …
Daten-Manipulation im Fisch-Skandal? - LGL bezieht zu Vorwürfen Stellung

Kommentare