+
Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft beim BRK-Kreisverband zeichneten Landrat Josef Hauner (l.) und BRK-Kreisvorsitzender Anton Neumaier (r.) mit dem Ehrenzeichen in Silber aus (v. l.): Birgit Kopatsch (Obersüßbach), Michaela Scheibein (Neufahrn). Nicht auf dem Foto: Guido Bayer (Wasserburg), Michaela Fasterding (Neufahrn), Martin Mayer (Eching), Hans Rödl, Bettina Kraus und Kathrin Sachse (alle Neufahrn).

Tag des Ehrenamts

BRK-Aktive leisten unverzichtbaren Dienst: Langjährige Mitglieder werden geehrt

Wie wichtig das BRK in verschiedenen Notsituationen ist, ist bekannt. Für ihren unverzichtbaren Einsatz wurden kürzlich Frauen und Männer aus dem Landkreis im Freisinger Landratsamt geehrt.

Freising – „So mancher Ehrenamtliche macht kein großes Aufheben um seine Leistung. Darum wollen wir diese Feier nutzen, um den Blick auf Ihre Tätigkeit zu lenken“, sagte Landrat Josef Hauner bei der Verleihung des Ehrenzeichen des Innenministers. Zur feierlichen Übergabe von Kreuz und Urkunde für 40 oder 25 Jahre ehrenamtlichen Dienst waren kürzlich viele engagierte Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuz ins Landratsamt geladen.

„Jeder, der schon einmal in Not geraten ist, sei es durch Krankheit, einen Unfall oder ein Naturereignis, jeder, der aufgrund seiner beruflichen Position mit dem Rettungswesen und dem Katastrophenschutz zu tun hat, weiß um die Bedeutung des Bayerischen Roten Kreuzes“, sagte Hauner im Rahmen des Festakts. Dieses Engagement sei für die Gesellschaft längst unverzichtbar geworden, und die Anerkennung dafür deswegen sehr wichtig. Erst kürzlich hätten über 60 Einsatzkräfte bei einer Übung an der Neufahrner Kurve gezeigt, was das BRK zu leisten imstande ist, und wie wertvoll deren Einsatz im Katastrophenschutz ist.

Sehr deutlich wurde der Landrat in Bezug auf die Angriffe auf Einsatzkräfte. „Für solche Taten ist Alkohol keine Entschuldigung. Da gibt es keine Entschuldigung. Hier sind unsere Gerichte gefordert“, mahnte Hauner. „So etwas darf in unserer Gesellschaft nicht einreißen.“

40 Jahre beim BRK: Das Ehrenzeichen in Gold bekamen (v. l.): Josef Wildgruber (Freising), Josef Holzhofer (Langenbach), Günter Zigawe (Neufahrn), Konrad Goldbrunner (Moosburg), Gerhard Schirm (Au), Elke Schmelz (Neufahrn), Klaus Seidl,Ines Seidl (beide Landshut), Klaus Busl (Hallbergmoos) Hannelore Dornacher (Oberneuching). Nicht auf dem Foto: Walter Winterstötter (Moosburg) und Thomas Amm (Friesenried).

Bevor Anton Neumaier den Geehrten die Auszeichnung überreichte, berichtete der BRK-Kreisvorsitzende kurz über die Entstehungsgeschichte der Hilfsorganisation: Deren Gründervater, dem Schweizer Henry Dunant, kam die Idee zur Hilfe am Menschen beim Anblick der unzähligen Verletzten der Schlacht von Solferino (1859), die unter schreckliche Qualen litten. Damals gab es keine professionelle Hilfe.

In den Anfangsjahren des Roten Kreuzes mussten Sanitäter noch um ihr Leben fürchten: Auf sie wurde an den Kriegsschauplätzen genauso geschossen wie auf die Soldaten. Dunant setzte sich daher vehement für den Schutz der Helfer ein – mit Erfolg. In diesem Zusammenhang beklagte auch Neumaier die Zunahme von Angriffen auf Helfer in den vergangenen Jahren. ft 

Lesen Sie auch: Als Dankeschön: Landratsamt richtet Feier für Ehrenamtliche in der Altenhilfe aus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nobler Audi nur noch Schrott
Fast neu war ein Audi A7, der Dienstagfrüh nahe Eitting bei einem Unfall zu Schrott gefahren wurde.
Nobler Audi nur noch Schrott
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Die Auftragsbücher sind voll – trotzdem wird eine Freisinger Firma nach über 60 Jahren zum Jahresende ihren Betrieb einstellen. Die Gründe machen nachdenklich.
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Das Ende einer Ära: Freisinger Traditionsbäckerei gibt auf – So geht es weiter
In der Bäckerei Muschler steht eine Art freundliche Übernahme an. Die bisherigen Betreiber des Neustifter Traditionsbetriebes, Josef und Roswitha Muschler, geben ihr …
Das Ende einer Ära: Freisinger Traditionsbäckerei gibt auf – So geht es weiter
Bewegende Klangwelten der Vorweihnacht
Es war wieder einmal ein helles Licht, das die Gruppe Luz Amoi wieder einmal mit ihren beiden Konzerten im Dom entzündete. „Bald ist Weihnachten“ war das Motto – und ist …
Bewegende Klangwelten der Vorweihnacht

Kommentare