+
Bunt erleuchtet: Während des Christkindlmarkts am dritten Adventssonntag erstrahlen der Marienplatz und die umliegenden Gebäude in weihnachtlichem Glanz.

Es geht um den guten Zweck

Christkindlmarkt mit Herz: Das ist am 3. Advent auf dem Freisinger Marienplatz geboten 

Am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, findet auf dem Freisinger Marienplatz der Weihnachtsmarkt der Aktiven City Freising Stadt statt. Dabei geht es vor allem um den guten Zweck. 

Freising – Wenn an diesem Wochenende, 15. und 16. Dezember, die geschmückten Marktstände zu einem Bummel über den Freisinger Marienplatz einladen, geht es um die gute Sache. „Viele gemeinnützige Organisationen und Vereine haben im Vorfeld gebacken und gekocht, gebastelt und gestrickt, sie haben Gestecke und Christbaumschmuck gefertigt und kleine Präsente eingepackt – und bieten nun alles an, um den Erlös karitativen Zwecke zu spenden“, teilt Max-Josef Kirchmaier, Vorsitzender der Aktiven City Freising (ACF), mit.

Der Christkindlmarkt wird auch heuer gemeinsam von Lions und Rotary Club Freising in Kooperation mit der Stadt und der ACF veranstaltet. Die Kooperationspartner haben dafür viele engagierte Mitstreiter gewonnen. So bestücken Vereine, Initiativen und gemeinnützige Organisationen mehr als 50 Stände rund um den großen Christbaum im Herzen der Altstadt.

Fester Bestandteil sind die Freisinger Turmbläser, die am Samstag um 10 Uhr zur Eröffnung und um 18 Uhr sowie am Sonntag um 17 Uhr aufspielen. Die städtische Musikschule ist mit Bläserensembles vertreten. Am Samstag findet das traditionelle „Offene Singen“ mit Veronika Schweikl und Peter Thomas statt, sonntags mit Josef Goerge und dem Blechbläserensemble der Musikschule. Die Liederhefte dafür werden kostenfrei ausgegeben. Unterwegs ist auch der Heilige Nikolaus mit kleinen Überraschungen für die Kinder. Um dem Christkindlmarkt die richtige Atmosphäre zu verleihen, werden der Marienplatz und die umliegenden Gebäude stimmungsvoll beleuchtet.

Lesen Sie auch: Hingucker auf dem Freisinger Marienplatz: Jetzt steht der Christbaum dort

Die „Freisinger Stadtbären laden am Sonntag zur weihnachtlichen Kostümführung ein. Unter dem Titel „Staade Zeit – heiter-besinnliche Weihnachtsgeschichte(n)“ versprechen sie eine erlebnisreiche Entdeckungstour durch die Altstadt. Treffpunkt ist der Christbaum am Marienplatz. Vorab anmelden kann man sich unter www.vhs-freising.org oder unter Tel. (0 81 61) 49 07 0. Die Teilnahme kostet 17 Euro, ein Glas Glühwein inklusive.

Am Samstag lockt nicht nur der Christkindlmarkt, sondern auch die „Lange Einkaufsnacht“ Besucher in die Innenstadt. „Mit Sonderaktionen, Ausstellungen und festlich geschmückten Verkaufsräumen mit vielen Geschenkideen laden die Geschäftsleute zum entdecken und zum gemütlichen Einkaufsbummel ein“, heißt es in der Pressemitteilung des ACF weiter.

Ab 15 Uhr sorgt das Bläserensemble der Stadtkapelle für weihnachtliche Stimmung. Auf den Verkehr müssen die Besucher an diesem Nachmittag nicht achten, denn die Stadt richtet von 7 bis 20 Uhr eine Fußgängerzone ein. Parkmöglichkeiten stehen in den drei Parkhäusern sowie an der Kammergasse und in der Luitpoldanlage zur Verfügung. Zum Christkindlmarkt am Samstag wird der Grüne Markt wieder an die Hauptstraße verlegt. ft

Auch interessant: Trotz Hitze-Sommer: Keine Sorgen um Christbäume – doch für Zukunft sieht es schlechter aus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regionale Produkte fördern: Kranzberg sagt Ja zum „Kümmerer“
Ein neuer Projektleiter soll den Absatz regionaler Produkte im Ampertal voranbringen. Als einer der ersten Gemeinden stimmte Kranzberg ab. Nicht alle Räte waren …
Regionale Produkte fördern: Kranzberg sagt Ja zum „Kümmerer“
Vorreiter in Sachen digitaler Unterricht: OMG Neufahrn erhält Schulinnovationspreis
Das OMG Neufahrn wurde beim Schulinnovationspreis „isi Digital“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Das zeigt, dass die Schule in Sachen Digitalisierung seit Jahren …
Vorreiter in Sachen digitaler Unterricht: OMG Neufahrn erhält Schulinnovationspreis
Waldbad Nandlstadt: Markt korrigiert Aussage - doch komplettes Badeverbot
Im Waldbad Nandlstadt herrscht, anders als am Dienstag vom Markt verkündet, nun doch ein generelles Badeverbot. Eine kleine Ausnahme gibt es jedoch.
Waldbad Nandlstadt: Markt korrigiert Aussage - doch komplettes Badeverbot
Familie wollte im Flixbus nach München fahren - doch Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag stehen
Eine Reise mit dem Flixbus von Warschau nach München wurde für eine Großmutter aus Freising und ihre Enkel zum Horrortrip - mit Zwischenstation im Krankenhaus.
Familie wollte im Flixbus nach München fahren - doch Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag stehen

Kommentare