1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Mundschutz auf: Aktive City Freising bietet Masken an – Apothekerin erklärt richtige Nutzung

Erstellt:

Von: Magdalena Höcherl

Kommentare

null
Gesund bleiben – und fröhlich: ACF-Geschäftsführerin Julia Bönig und Vorsitzender Max-Josef Kirchmaier präsentieren die neuen Mundschutze – mittels Selfie. © Aktive City

In Bayern herrscht nun ein Maskengebot. Die Aktive City Freising verkauft Mundschutze made in Freising. Apothekensprecherin Ingrid Kaiser gibt Tipps zur richtigen Nutzung.

Freising– Ministerpräsident Markus Söder betonte es in der Pressekonferenz am Donnerstag mehrfach: das „Maskengebot“, das ab Montag vor allem beim Einkaufen und im ÖPNV zu berücksichtigen ist. Dabei geht es um selbst genähte sogenannte Community-Masken aus Stoff. Zertifizierte Masken sollen weiterhin dem medizinischen Personal vorbehalten sein.

Masken in der Hofapotheke Freising erhältlich

Um alle Bürger mit Mundschutzen zu versorgen, ist die Aktive City Freising (ACF) ihrem Namen entsprechend momentan sehr aktiv: Ab sofort bietet sie eine „Innenstadt Community Maske“ an. Gedacht seien diese für den lokalen Handel zum Eigengebrauch für das Personal, aber auch für die Kunden der Innenstadt, berichtet Geschäftsführerin Julia Bönig. Es handle sich dabei um eine Non-Profit-Aktion, die von der ACF gesponsert und zum reinen Selbstkostenpreis für fünf Euro pro Stück angeboten werde. Derzeit sind die Masken in der Hofapotheke an der Unteren Hauptstraße erhältlich. Ab kommender Woche sollen sie zudem in weiteren Mitgliedsunternehmen erhältlich sein.

Die Idee für diese Stoffmasken hatte Johann Thalhuber vom gleichnamigen Innendekorationsgeschäft. „Seit gut einer Woche arbeiten seine Näherinnen an den City-Masken, die sie in liebevoller Handarbeit fachgerecht fertigen und verkaufsfertig für uns verpacken“, teilt der Verein mit. Dabei dürfe natürlich auch eine Gebrauchsanweisung nicht fehlen. „Mit den Gesichtsmasken wollen wir mit dazu beitragen, dass unsere Kunden und Kundinnen und unser Personal gesund bleiben, nach wie vor Freude haben, die Innenstadt mit ihren facettenreichen Geschäften zu besuchen und unserem stationären Handel gerne die Treue halten.“ Das Motto dabei laute: „Buy local – keep smiling!“

Zwei Masken, um wechseln zu können

Solche Angebote wie das von der Aktiven City zu nutzen, ist laut Apothekensprecherin Ingrid Kaiser sehr sinnvoll. Jeder sollte zudem zwei der Baumwoll-Mundschutze besitzen, um eine Möglichkeit zum Wechseln zu haben. Hygiene werde nach wie vor großgeschrieben: „Nach dem Tragen sollte man sie sowohl innen als auch außen heiß bügeln“, sagt Kaiser. Andere Optionen: Die Maske im Backofen zu erhitzen oder sie bei mindestens 60 Grad waschen, am besten mit Desinfektionsweichspüler. „Dann ist es vor allem wichtig, sie gut trocknen zu lassen.“ Ein weiterer Tipp: Zwischen Mund und Stoff solle man ein Stück Küchenpapier legen, das während des Tages öfter gewechselt wird. „Da bleibt die Maske einfach frischer, auch wenn man mehr schwitzt oder zum Beispiel damit Sport macht.“

Unseriöse Anbieter verlangen horrende Preise

Für die Inhaberin der Engel-Apotheke sei es momentan schwierig, ihren Vorrat an Schutzmasken stetig aufzufüllen – die Rede ist sowohl von herkömmlichen Mundschutzen als auch von zertifizierten wie den FFP2-Masken. „Das Problem ist, dass es gerade viel zu viele unseriöse Anbieter gibt, die horrende Preise verlangen.“ Es sei sehr zeitintensiv, seriöse Angebote herauszufiltern. „Normalerweise kosten 50 Stück zehn Euro, jetzt werden für eins im Einkauf bis zu drei Euro verlangt“, berichtet die Apothekerin.

Daher sei es gut, dass es mittlerweile viele seriöse lokale Anbieter gebe. Denn nach wie vor gelte: Wer nicht zu einer Risikogruppe gehöre oder mit einem Infizierten zusammenlebe, für den reiche eine Community-Maske. Kaiser betont: „Zertifizierte Masken sollten nicht unnötig verschwendet werden.“

Aktuelles im Landkreis Freising 

Die Entwicklungen und Neuigkeiten zum Coronavirus in Freising lesen Sie immer aktuell hier. 

Ein gutes Buch ist gerade in Corona-Zeiten eine sinnvolle Investition. Die FT-Redaktion gibt ihre Lesetipps und verrät, welche lokale Buchhändler liefern.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare