Bei Kontrollen

Drogen und Alkohol: VPI zieht drei Autofahrer aus dem Verkehr

  • schließen

Freising - Gleich drei Mal bei Kontrollen erfolgreich waren die Beamten der Verkehrspolizei Freising am vergangenen Sonntag. Und einmal sogar doppelt.

Zunächst ging einer Streife gegen 6.15 Uhr auf der A 9 im Bereich der Anschlussstelle Schwabing der 25-jährige Fahrer eines Freisinger Opels ins Netz: Der Drogentest schlug bei dem jungen Mann positiv auf Amphetamin an. Ebenso erging es einem 20 Jahre alten Münchner, der um etwa 12.15 Uhr auf der A 92 Richtung Deggendorf auf Höhe Freising angehalten wurde: Er wurde positiv auf THC getestet.

Nicht zuletzt zog die VPI gegen 14 Uhr den Fahrer (36) eines Münchner Opel Corsa auf dem Verkehr: Dieser brachte es laut Polizeibericht beim Alkotest auf 1,9 Promille. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Pkw wegen fehlender Haftpflichtversicherung entstempelt war. Den 36-Jährigen erwarten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Keine Verletzungen, aber ein Blechschaden in geschätzter Höhe von rund 4000 Euro sind das Ergebnis eines kurzen Moments der Unachtsamkeit eines Mannes aus dem Landkreis …
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Mega-Stau war 14 Kilometer lang
Ein Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr löste am Mittwoch auf der A 9 Richtung München ein Auffahrunfall vor dem Kreuz Neufahrn aus.
Mega-Stau war 14 Kilometer lang

Kommentare