Ein beliebtes Edeka-Produkt wurde zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden.

Ein beliebtes Edeka-Produkt wurde zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden.
+
Ehre, wem Ehre gebührt! OB Tobias Eschenbacher (hinten, Mitte) bedankte sich ebenso wi e Erwin Partsch vom Personalrat (3. v. l. ) für jahrzehntelangen Einsatz bei (v. l.) Georg Beer, Gabriele Knödler, Ernst Beck, Elisabeth Göppel, Erika Heiles, Thomas Weighardt, Karin Sellmaier, Ernst Scherbaum, Birgit Christ und Anton Neumaier. 

Ehrungen der Stadt Freising

Jahrzehntelanger Einsatz für die Domstadt

Eine festliche Tafel war im großen Sitzungssaal des Freisinger Rathauses angerichtet: Zur letzten Personalfeierstunde in diesem Jahr begrüßte OB Tobias Eschenbacher ehemalige Beschäftigte und Dienstjubilare. Drei Ehrengäste wurden in den Ruhestand verabschiedet, zu 25 Dienstjahren durften sich drei Kollegen gratulieren lassen. Vier Mal beglückwünschte der OB zu der „außergewöhnlichen Leistung“ von 40 Jahren Engagement. Alle bekamen von OB Eschenbacher Urkunden und Geschenke. Der stellvertretender Personalratsvorsitzender Erwin Partsch gratulierte ebenfalls.

Freising – Zu Beginn unterstrich Eschenbacher, dass es bei der Verwirklichung der politischen Entscheidungen auf das Personal ankomme: „Sie setzen die Beschlüsse im Verwaltungsalltag um.“ Damit leisteten die Beschäftigten einen bedeutenden Beitrag, „dass Freising als Heimat geschätzt wird: als Ort, an dem das Für- und Miteinander groß geschrieben werden“.

Nicht leicht sei es, bewährte und kompetente Kräfte ziehen zu lassen.

Auf Gabriele Knödler, die 1971 ihre Ausbildung als Beamtenanwärterin bei der Stadt begonnen hat, trifft das zu. Sie hat in der Verwaltung vielfältige Aufgaben gemeistert, seit 2006 im Sport- und Schulamt – und als Organisatorin der Sportgala. „Mit ihr verlässt viel Fachwissen das Haus“, resümierte Referatsleiter Rupert Widmann.

Eine Lücke hinterlässt auch Ernst Beck, der im Bauhof tätig und insbesondere für die Spielplätze zuständig war. „Da braucht man eine Kraft, auf die man sich absolut verlassen kann“, schilderte Bernhard Knopek, Vize-Leiter der Technischen Betriebe.

Vermissen wird man Helmut Scherbaum: Nach 23 Jahren in der Stadtgärtnerei übernahm er 2004 den Allround-Job als Hausmeister der Luitpoldhalle. Der „gelernte Maler aus Leidenschaft“ habe im Laufe der Zeit die Mehrzweckhalle sicherlich einmal komplett gestrichen. Knopek: „Ganz nebenbei und ohne Kosten für den Bauunterhalt:“

Ein Quartett hat es auf jeweils vier Jahrzehnte im öffentlichen Dienst gebracht. Elisabeth Göppelbegann ihre Laufbahn bei der Bundeswehr, 1990 wechselte sie zur Stadt Freising. Im „Amt für Zentrale Aufgaben Bau & Planung“, in dem sie mittlerweile stellvertretende Amtsleiterin ist. Ihr Chef Christian Mainardy lobte: „Sie ist eine Kollegin, für die ich die Hand ins Feuer legen würde.“

Seit vier Jahrzehnten ist Karin Sellmaier eine echte Stütze der Stadtverwaltung. „Sie ist die erfahrenste Kraft in der Kämmerei“, erzählte Rebecca Geisler, Leiterin der Finanzverwaltung.

Dem Nachwuchs – zunächst als Kinderpflegerin im Kindergarten Neustift II und seit 1991 im dortigen Kinderhort – hat sich Birgit Christverschrieben. „Sie sind eine Institution in dem Haus“, sagte Referatsleiter Karl-Heinz Wimmer.

Georg Beer war bereits im Sommer verabschiedet worden. Da er die Technischen Betriebe beim Projekt Westtangente noch stundenweise unterstützt, durfte er noch die Ehrung für 40 Dienstjahre entgegennehmen

Anton Neumeierist seit 25 Jahren im Stadt-Team: Der Fahrer des früheren OB und Hausmeister städtischer Liegenschaften ging vor dreieinhalb Jahren in Rente. Seither ist er als Hausmeister der Notunterkünfte in der Unteren Isarau behilflich. „Eine wertvolle Stütze“, wusste Referatsleiter Wimmer.

Ihr silbernes Dienstjubiläum feiert auch Erika Heiles. Sie begann ihre Berufslaufbahn beim Bayerischen Gemeindetag und kam 2012 zur Stadt, wo sie inzwischen als Chefsekretärin im Bau- und Planungsreferat fungiert.

Ausgezeichnet wurde zudem Thomas Weighardt, Lehrer für Klarinette und Saxofon an der Musikschule, Leiter verschiedener Ensembles sowie Musiker in verschiedenen Orchestern.  ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A92: Mann wendet nach Unfall in Rettungsgasse und kollidiert fast mit Polizei
Weil einem BMW-Fahrer (58) der Stau nach einem Unfall auf der A92 zu lange dauerte, fuhr er in der Rettungsgasse zurück - und krachte fast in ein Polizeiauto.
A92: Mann wendet nach Unfall in Rettungsgasse und kollidiert fast mit Polizei
Feuer über Schlafzimmer in Paunzhausen: Feuerwehr und Nachbar verhindern Schlimmeres
Ein Dachstuhlbrand in der Gemeinde Paunzhausen ist in der Nacht zum Sonntag relativ glimpflich abgelaufen - der Feuerwehr und einem Anwohner sei Dank.
Feuer über Schlafzimmer in Paunzhausen: Feuerwehr und Nachbar verhindern Schlimmeres
Anschauen, einsteigen und losfahren: Freisinger Autoschau findet zum 21. Mal statt
Autofans aufgepasst: Am Wochenende vom 29./30. Juni findet in der Luitpoldanlage zum bereits 21. Mal die Freisinger Autoschau statt. Dieses Jahr gibt es einige Neuheiten.
Anschauen, einsteigen und losfahren: Freisinger Autoschau findet zum 21. Mal statt
Daten-Manipulation im Fisch-Skandal? - LGL bezieht zu Vorwürfen Stellung
„Manipulative Datendarstellung“ hat ein Fischer aus dem Landkreis Freising dem LGL vorgeworfen. Die Behörde wehrt sich gegen die Kritik. Der Kritiker sieht darin …
Daten-Manipulation im Fisch-Skandal? - LGL bezieht zu Vorwürfen Stellung

Kommentare