+
Brachiale Gewalt: Auf ihrer Suche nach Geld und Wertgegenständen brachen die Täter einen Stahlschrank auf. Helga Bildhauer, Assistentin der Geschäftsführung, zeigt den aufgeflexten Safe im Bürogebäude, aus dem die Täter Bargeld entwendeten.

Kripo ermittelt

Einbrecher wüten im Hofbrauhaus Freising – und hinterlassen Spur der Verwüstung

  • schließen

Ins Freisinger Hofbrauhaus wurde eingebrochen: Die Täter wendeten brachiale Gewalt an - und hinterließen eine Spur der Verwüstung. Die Kripo ermittelt. 

Freising – Einer Passantin war am Sonntagmorgen aufgefallen, dass am Verwaltungsgebäude des Hofbrauhauses an der Mainburger Straße eine Tür offenstand. Bei einer Überprüfung offenbarte sich ein Einbruch: Unbekannte Täter hatten im Bürogebäude des Brauerei-Komplexes gewütet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Kripo bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.

Lampen zerschlagen, Leitungen aus den Wänden gerissen

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord meldet, waren die Täter zwischen Samstag und Sonntag in das Bürogebäude eingedrungen. „Hierbei wurde sehr brachial vorgegangen“, kommentiert die Polizei. Nachdem die Täter eine Außentür aufgehebelt hatten, um sich Zutritt zum Gebäude zu verschaffen, wurden im Anschluss zahlreiche Bürotüren und sonstige Behältnisse aufgebrochen und durchsucht. Da auch Lampen zerschlagen und Elektroleitungen aus den Wänden gerissen wurden, wird derzeit von einem Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro ausgegangen.

Tresor aufgeflext

Aus einem Tresor, der mittels einer Flex geöffnet worden war, entwendeten die Täter einen niedrigen vierstelligen Betrag – und konnten dann unerkannt flüchten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat neben umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen, die bis Montag andauerten, auch die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. (0 81 22) 96 80 zu melden.

Lesen Sie auch: Trio aus Freising traktiert Automaten - und wird in flagranti ertappt und Wer platziert Nägel unter Autoreifen in Nandlstadt? Polizei bittet um Mithilfe

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind heftig betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
Corona-Schutz: Maskennäher für den Landkreis Freising gesucht
In der Corona-Krise können jetzt auch Bürger hilfreich tätig werden: In einer ungewöhnlichen Aktion sucht das Landratsamt Menschen, die Schutzmasken nähen.
Corona-Schutz: Maskennäher für den Landkreis Freising gesucht
Mit Corona-Infizierten unter dem selben Dach: Apothekerin gibt Tipps
Wer mit einem Corona-Infizierten unter einem Dach lebt, sollte sich streng an Verhaltensregeln halten. Aber selbst Händewaschen ist nicht so simpel, wie man vielleicht …
Mit Corona-Infizierten unter dem selben Dach: Apothekerin gibt Tipps
Coronavirus in Freising: Landratsamt sucht Helfer - wer kann Masken nähen?
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 448 Menschen infiziert, sieben sind gestorben. Auch die Wirtschaft wird leiden.
Coronavirus in Freising: Landratsamt sucht Helfer - wer kann Masken nähen?

Kommentare