1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Ende der Light-Version: Bonfire-Festival in Freising geht wieder in die Vollen

Erstellt:

Von: Andreas Beschorner

Kommentare

Die Besucher können nach Lust und Laune kommen und die verschiedenen Singer-Songwriter genießen.
Die Besucher können nach Lust und Laune kommen und die verschiedenen Singer-Songwriter genießen. © Archiv

Volles Programm statt Light-Version: Das 5. Bonfire-Festival in Freising findet wieder wie gehabt statt. Die Freisinger dürfen sich auf ein buntes Line-up freuen.

Freising – Nach der „Light-Version“ gibt es nun wieder „volles Programm“: Das 5. Bonfire-Festival in Freising findet in ursprünglicher Form statt, das Line-up für das Festival am Samstag, 30. Juli, ab 14 Uhr kann sich sehen lassen. Nach vier erfolgreichen Festivalauflagen und der herausfordernden Organisation und Durchführung der pandemiebedingt abgespeckten Version 2021 freuen sich die Organisatoren Marc Hanow und Julian Hobmeier, bekannt vom Freisinger Singer-Songwriter Duo Apollon’s Smile, dass das diesjährige Bonfire-Festival wieder ohne Corona-Auflagen stattfinden wird. Das heißt, die Besucher können nach Lust und Laune kommen und die verschiedenen Singer-Songwriter aus Freising und dem Rest der Welt unkompliziert und ohne Platzanweisung sowie Registrierung genießen – und das Ganze bei freiem Eintritt.

Alle Künstler präsentieren eigene Songs

Aus einer Vielzahl an Bewerbungen für das Line-up 2022 haben sich die Veranstalter für sechs wunderbare Künstler entschieden, die für einen abwechslungsreichen musikalischen Spannungsbogen des Festivals sorgen. Als Mix aus regionalen Musikern sowie Gruppen aus München, Jena und Berlin werden folgende Künstler auftreten: flowoflife, Simone Saitenfeder, Big S, Former Child, Friedrich & Wiesenhütter, Lisa Fitzek und Apollon‘s Smile. Es finden sich sowohl Deutsch wie auch Englisch singende Interpreten, die alle ihre eigenen Songs präsentieren, was eine Voraussetzung zur Teilnahme am Bonfire-Festival ist. Klein aber fein und einzigartig – so war und bleibt das Motto vom Bonfire-Festival: „singing songs – getting people together – enjoying life“: Lieder singen – Menschen zusammenbringen – das Leben genießen. Für Verpflegung sorgt wie immer das Café Botanika.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Weitere Infos zu Festival, Musikern, Sponsoren sowie Aktuelles über die zum Zeitpunkt des Festivals gültigen Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie gibt’s auf www.bonfire-festival.de. Bei schlechter Witterung findet das Festival im Tonnengewölbe des Schafhofs statt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare