Freising: Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Entenfamilie in Gefahr 
+
Zwischenzeitlich musste die Entenfamilie in einem Karton weiterreisen. 

“Kein sicherer Ort“

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Entenfamilie gerät in Gefahr -  Beamten stehen Küken bei

  • Magdalena Höcherl
    vonMagdalena Höcherl
    schließen

Tierischer Einsatz für Freisings Polizeibeamte: Eine Streifenbesatzung musste sich um eine wagemutige, unbelehrbare Entenfamilie kümmern, die auf Reisen gegangen war.

  • Einen ungewöhnlichen Einsatz gab es für die Freisinger Verkehrspolizei.
  • Die Beamten bekamen es mit einer unbelehrbaren Entenfamilie zu tun.
  • Mehrmals gerieten die Tiere in Gefahr.

Freising – Einen solchen Einsatz gibt es nicht alle Tage: Am Donnerstag bekam es die Freisinger Verkehrspolizei mit einer Entenfamilie zu tun. Eine Streife war gegen 13.10 Uhr von der Ismaninger Straße in den Clemensänger-Ring unterwegs. Dabei sahen die Beamten – wie sich herausstellen sollte nicht zum letzten Mal – eine kleine Entenfamilie, die gerade die Straße überqueren wollte. „Zwischen den Küken und dem sicheren Hafen befand sich jedoch noch ein Bordstein, der für den Nachwuchs der Familie unüberwindbar schien“, heißt es im Polizeibericht. Mit ein wenig Hilfe der Beamten konnten die Tierchen das Hindernis überwinden, „und die Enten zogen glücklich ihrer Wege“.

Freising: Entenfamilie sorgt für ungewöhnlichen Polizeieinsatz - „Schier unbeeindruckt“

Damit war die Geschichte aber noch nicht zu Ende: Als die Streifenbesatzung wenige Minuten später zum zweiten Mal an der Stelle vorbeikam, befanden sich die Ausflügler offenbar auf der Rückreise: Dieses Mal campierte die Entenfamilie auf dem Grünstreifen zwischen beiden Fahrbahnen. Da mussten die Beamten jedoch einschreiten: „Da dies für die Entenfamilie kein (sicherer) Ort zum längeren Verweilen darstellte, wurde gegenüber der Entenfamilie ein Platzverweis ausgesprochen“, berichtet Polizeikommissar Philipp Bucher. Doch diesem kamen sie trotz mehrfacher Aufforderung nicht nach. „Sie zeigten sich schier unbeeindruckt und schenkten ihre ganze Aufmerksamkeit der blühenden Wiese.“

Polizeieinsatz in Freising: Happy End für Enten an der Isar

Ein Passant, der die Situation zwischenzeitlich beobachtet hatte, bot eine Kartonage an, um beim Abtransport der Tierchen zu helfen. Schließlich gab es ein Happy End: „Dem Angebot, von der Polizei zum Bereich der Isar gebracht zu werden, konnte die Entenfamilie dann doch nicht widerstehen und sie willigten allesamt ein. Die Enten-Mutter zeigte sich nach der Verbringung einsichtig und gab an, Spaziergänge zukünftig auf Feld- und Wiesenwege zu beschränken.“ ft

Aktuelles im Landkreis Freising

Ein Mann aus dem Markt Au gilt als „Patient null“ im Kreis Freising. Sein Sohn (7) wurde negativ getestet, ein Antikörper-Test fiel jedoch positiv aus. Der Vater stellt nun Mutmaßungen an.

Der Bürgerverein Freising hat seit Jahren dafür gekämpft: Der Landkreis führt am Flughafen nun Ultrafeinstaub-Messungen durch. Landrat Helmut Petz spricht von einer „einmaligen Situation“.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte
Für Luz Amoi war es der erste Auftritt nach dem langen Lockdown. Und so findet Stefan Pellmaier emotionale Worte beim „Sommer-Wunder“ im Freisinger Amtsgerichtsgarten.
„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte
Abstand halten am Tisch des Herrn: Erste Kommunion in Corona-Zeiten rückt näher
Aus dem großen Tag wurde erst mal nichts: Aufgrund der Corona-Krise mussten sowohl Kommunionen als auch Konfirmationen verschoben werden. Jetzt rückt die erste Feier …
Abstand halten am Tisch des Herrn: Erste Kommunion in Corona-Zeiten rückt näher
Hallbergmoos begrüßt Musikpfarrer Steffen Schubert: „Mehr Anfang war selten“
Ein halbes Jahr war die Stelle vakant, nun hat die evangelische Kirchengemeinde wieder einen Pfarrer: Steffen Schubert heißt er, kommt aus der Emmauskirche in Kissing …
Hallbergmoos begrüßt Musikpfarrer Steffen Schubert: „Mehr Anfang war selten“
CSU Hohenkammer schickt Mario Berti offiziell ins Rennen
Die CSU in Hohenkammer hat nun offiziell nominiert: Zu den nachgezogenen Bürgermeisterwahlen am 13. September wird Mario Berti antreten. 
CSU Hohenkammer schickt Mario Berti offiziell ins Rennen

Kommentare