Aus dem Polizeibericht

Feuer, Krach und Klauerei

Polizei und Feuerwehr hatten am Wochenende Einiges zu tun: Mit Feuer, Krach und Klauerei!

Es war in der Nacht zum Sonntag kurz nch Mitternacht, als in der Freisinger Schlüterstraße (Seilerbrückl) erst ein lauter Knall zu hören und dann Feuerschein zu sehen war. Die Feuerwehr rückte an, doch ein Anwohner hatte die Flammen schon mit einem Feuerlöscher erfolgreich bekämpft. Vier Quadratmeter Wiese waren bereits verbrannt. Ursache des Spektakels dürfte laut Polizei ein Feuerwerkskörper gewesen sein.

Die Grillkohlereste vom Vorabend entsorgte eine Freisingerin (33) in der Restmülltonne. Bald entstand dichter Qualm, weil sich die Kohlereste wieder entzündet hatten. Die Freisinger Feuerwehr löschte die brennende Tonne mit neun Mann.

Seine Kamera legte ein Freisinger auf dem Uferlos-Festival nur kurz ab. Diesen Moment nutzte ein Dieb. Wert der gestohlenen Kamera: 600 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
Schwerverletzt wurde am Freitag ein Neufahrner (52). Er stürzte mit seinem Motorrad auf der Erdinger Straße in Neufinsing (Kreis Erding).
Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
„Eine konstante Größe“
Als Erfolgsgeschichte haben die Echinger Sozialdemokraten mit rund 150 Gästen ihr 70-jähriges Jubiläum im Echinger Bürgerhaus gefeiert. In einer kurzweiligen Mischung …
„Eine konstante Größe“
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Einen aufschlussreichen Bildervortrag über das Leben und Wirken von Martin Luther veranstaltete anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums die Katholische …
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Den Menschen immer etwas mitgegeben
75 Jahre und schon ein bisschen müde. Deshalb beendet Rolf Lübkert jetzt seine Prädikantentätigkeit im evangelischen Dekanat. Unter großer Anteilnahme seiner „Schäfchen“ …
Den Menschen immer etwas mitgegeben

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare