+
Vor der Sprengung sperrte die Polizei das Areal rund um die Uni ab. 

Einsatz in Weihenstephan

Explosion auf dem Uni-Gelände: LKA rückt wegen Chemikalie an

  • schließen

Ein lauter Knall hat am Mittwoch Passanten in Freising aufgeschreckt. Die Polizei Freising berichtet, was dahintersteckt. 

Wie die Polizei mitteilt, wurde auf dem Gelände der TU um 10.15 Uhr eine Chemikalie gesprengt. Etwa 250 Milliliter Tetrahydrofuran, die in einem Uni-Gebäude lagerten, waren wegen einer chemischen Reaktion nicht mehr gebrauchs- und transportfähig. Experten befürchteten, das Gemisch in der Flasche könnte beim Auftreten von Erschütterungen explodieren. 

Daher wurde ein Team des Landeskriminalamts (LKA) gerufen. Die Beamten trugen die Chemikalie nach draußen und legten sie in ein dafür ausgehobenes, zwei Meter tiefes Loch. Anschließend wurde sie gesprengt. 

Polizei evakuiert alles im Umkreis von 150 Metern

Zuvor waren umliegende TU-Gebäude in einem Radius von 150 Metern evakuiert worden. Wegen der Ferien befanden sich nur wenige Personen auf dem Gelände. Die Thalhauser Straße und alle Fuß- und Radwege in dem Bereich wurden gesperrt. 

„Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand durch die Detonation nicht“, teilt die PI Freising mit. Lediglich der Knall durch die zirka zwei Kilogramm Sprengstoff war weithin zu hören.“ Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Allerdings zerfetzte die Druckwelle der Detonation eine Fensterscheibe. 

Am Einsatz waren neben dem LKA auch Beamten der PI Freising beteiligt. Zudem waren zirka 20 Feuerwehrmänner der Werksfeuerwehr Weihenstephan vor Ort.

In Atem wurde die Polizei auch von einem Unbekannten gehalten, der einen 29-jährigen Mann aus Afghanistan an einer Bushaltestelle in Freising mit dem Messer bedroht haben soll. Am Flughafen haben Beamten einen Räuber festgenommen: Er muss zurück ins Gefängnis - nach 18 Jahren. Auf der A9 ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: Ein Lkw-Fahrer prallte mit seinem Laster auf einen Brückenpfeiler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Änderung im Vorstand und eine neue Satzung
Die Neuwahlen des Hallbergmooser SPD-Ortsvorstandes standen in der jüngsten Mitgliederversammlung im Alten Wirt Goldach an. Große Überraschungen blieben aus, eine …
Änderung im Vorstand und eine neue Satzung
Für Franka durch den Schlamm: Freisinger will für Organspende sensibilisieren
Nach seiner Krebs-Erkrankung will Vincent Kammerloher für Organspende sensibilisieren und andere unterstützen - vor allem die kleine Franka, die dringend ein Spenderherz …
Für Franka durch den Schlamm: Freisinger will für Organspende sensibilisieren
Verbale Streitigkeit in München eskaliert: Mann gegen Kopf getreten - zwei Verletzte
In München ist am Sonntag ein verbaler Streit eskaliert. Zwei Gruppen gerieten in eine Auseinandersetzung, am Ende waren zwei Personen verletzt. Die Polizei ermittelt.
Verbale Streitigkeit in München eskaliert: Mann gegen Kopf getreten - zwei Verletzte
Rassistischer Vorfall auf dem Volksfest: Türsteher verweigert Inder Eintritt
Auf dem Volksfest in Freising ist es zu einem rassistischen Vorfall bekommen. Ein Türsteher hat zwei Indern den Eintritt in die Weinhalle verweigert. Der Grund ist …
Rassistischer Vorfall auf dem Volksfest: Türsteher verweigert Inder Eintritt

Kommentare