Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht

Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht
+
Der falsche Polizist hatte sogar Handschellen dabei.

Aus dem Polizeibericht

Falscher Polizist mit Handschellen und Marke

Einen Fall von Trickdiebstahl meldet das Polizeipräsidium München aus Fröttmaning. Ein falscher Polizist hatte sogar Handschellen und ein Funkgerät dabei...

Das Opfer: Ein Rumäne (39) aus dem Landkreis Freising. Der Mann war am Bahnhof von einem Unbekannten auf rumänisch angeredet worden. Kurz darauf kam ein zweiter Mann hinzu, der sich als Polizist ausgab. Er war mit Funkgerät und Handschellen ausgerüstet und zeigte eine falsche schwarz-rote Polizeimarke vor. Der Betrüger ließ sich den Ausweis des 39-Jährigen aushändigen und verlangte für die Überprüfung 50 Euro. Als der Rumäne daraufhin seinen Geldbeutel öffnete, teilte ihm der Unbekannte mit, dass er das Bargeld auf Echtheit prüfen müsse. Der Rumäne übergab dem falschen Polizisten daraufhin seinen Geldbeutel. Dann entfernten sich die Unbekannten laut Polizei nacheinander. Der 39-Jährige folgte ihnen – und fand kurz später seinen leeren Geldbeutel. Das Bargeld, mehrere hundert Euro, war weg. Beide Männer sind etwa 45 Jahre alt und trugen einen Vollbart. Der eine war schlank, der zweite eher dick.

Ein blauer Mini war in der Nacht zum Montag am P+R-Parkplatz am Bahnhofplatz abgestellt – und wurde auf der Fahrerseite und auf der Motorhaube zerkratzt. Schaden: 2000 Euro. In der Prinz-Ludwig-Straße, vor dem Anwesen 29a, waren in der gleichen Nacht zwei Einer-BMW abgestellt. Auch dieses Pkw wurden zerkratzt. Schaden hier: 6000 Euro. Die Polizei vermutet ein persönliches Motiv, da beide Fahrzeuge dem gleichen Besitzer gehören und andere Fahrzeug nicht beschädigt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor Aral-Tankstelle: Fünf Männer prügeln auf Paar ein
Zu einer üblen Schlägerei, bei der fünf Angreifer auf einen 38-jährigen Echinger losgingen, kam es in der Nacht zum Sonntag vor der Aral-Tankstelle in Eching.
Vor Aral-Tankstelle: Fünf Männer prügeln auf Paar ein
Bei Aussprache mit dem Ex grün und blau geschlagen
Mit einem Bierglas soll ein Kundenbetreuer seine Ex-Freundin geschlagen haben. Bei einem weiteren Treffen eskalierte es noch heftiger. 
Bei Aussprache mit dem Ex grün und blau geschlagen
Nichts darf das Wässerchen trüben
Wie gefährlich PFC für den Menschen ist, weiß niemand ganz genau. Aber: Die Chemikalien gelten als krebserregend – und sind in Böden oder im Trinkwasser mancher …
Nichts darf das Wässerchen trüben
Eine ausgezeichnete Schnapsidee
Es war eine Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes. Und eine, die binnen zehn Jahren zu großen Erfolgen geführt hat. Die beiden vom Schusterhof in Fürholzen stammenden …
Eine ausgezeichnete Schnapsidee

Kommentare