+
Überraschungsgäste beim Panoramalauf waren Miriam Neureuther mit Ehemann Felix. Rechts der souveräne Sieger Peter Strelow (LC Freising), links Organisator Karl-Heinz Wimmer von der Bürgerstiftung Freising.

Weihenstephaner Panoramalauf

Felix Neureuther in den Freisinger Bergen – als Fan seiner Miriam

Von den knapp 300 gemeldeten Teilnehmern verzichteten am Freitagabend wohl wegen des Wetters 75 auf einen Start beim Panorama-lauf. Sie verpassten schöne trockene Rennen – und zwei Sport-Stars.

Freising Noch bis eine halbe Stunde vor dem Start des ersten Kinderlaufes hatte es stark geregnet. Aber pünktlich zum Start für den ersten von vier Kinderläufen hörte der Regen auf und die Läufer konnten sich über sehr gute Laufbedingungen freuen.

Den ersten Tagessieg sicherte sich auf den 800 Metern vom Lindenkeller über den Berg beim Weihenstephaner Bräustüberl zum Alten Akademiehof Lukas Pflüger vom LC Freising in 3:01 Minuten, knapp vor Johannes Gallitzendörfer. Im zweiten Lauf waren die neunjährigen Kinder am Start, und die Zuschauer sahen mit Pierrick Froissant einen Jugendhandballer des SC Freising nach 3:34 Minuten vor Cara Knocke von den Sternschulen Neustift ins Ziel laufen. Julius Rastl von der Grundschule St. Korbinian setzte sich im Lauf der Achtjährigen vom Start weg an die Spitze und erreichte nach 3:37 Minuten vor Ferdinand Ebner von der Grundschule Vötting das Ziel. Bei den Siebenjährigen zeigte sich, dass in den Grundschulen und den Sportvereinen gute Arbeit geleistet wird. Der vierte Tagessieger stellte mit Copper Hegen der BC Attaching (3:49 Minuten), gefolgt von Marlena Reitmeyer vom TSV Jahn Freising. Für die Jugendlichen erfolgte der Start über 1,6 Kilometer im Hofgarten. Hier siegte Dave Steuerwald vor Frieda Giersdorff.

Beim gemeinsamen Start des 4,1-Kilometer-Laufs und des 6,4-Kilometer-Laufs im Hofgarten staunten dann Läufer wie Zuschauer – standen doch mitten im Starterfeld zwei Sport-Stars. Biathletin und Langläuferin Miriam Neureuther (geb. Gössner) vom SC Garmisch – angefeuert von Skifahrer und Ehemann Felix Neureuther. Sie benötigte sie für die Strecke über die Berge Weihenstephans 25:26 Minuten (6,4 Kilometer). Ihr Kommentar im Ziel: „Bergab sind mir die anderen davongelaufen“. Die Antwort der Mitstreitenden: „Aber bergauf war sie wesentlich schneller.“

Aber der Reihe nach. Mit einer Runde weniger vom Hofgarten zur Vöttinger Straße und über den Lindenkeller und dem Berg beim Bräustüberl hatte Niklas Pfeiffer nach 13:52 Minuten das Ziel erreicht. Platz zwei ging an seinen Vereinskameraden vom TSV Jahn Freising, Luca Kunstmann. Bei den Frauen siegte Lea Kunstmann. Die erst 14-jährige Lisa Schmidhuber vom LC Freising verzichtete trotz Platz drei auf die mit vielen Preisen ausgestatteten Verlosung bei der Siegerehrung. Dafür hätte sie aber ihre Startnummer in die Lostrommel werfen müssen – und auf dieser waren die Autogramme der Neureuthers. Der Hauptpreis, ein Einkaufsgutschein von Sport Gerlspeck, ging an das Team ver.de Landschaftsarchitekten aus Freising.

Peter Strelow vom LC Freising lief im Schnitt die 1000 Meter 6,4 Mal in 3:30 Minuten und siegte mit 22:50 Minuten souverän. Der Zweite, Jörg Kunstmann, hatte 1:20 Minuten Rückstand. Aufhorchen ließen die 15-jährigen Läufer des LC Freising, Moritz Sesselmann (27:07 Minuten) und Ludwig Westermeier (29:17 Minuten), die beide noch im Kinderlauf startberechtigt waren, aber die 6,4 Kilometer vorgezogen haben – und mit den Plätzen 17 und 29 überzeugten. sepp huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Eigentlich hätte das Vereinsjubiläum viel Grund zur Freude geben können. Doch bei der 30-Jahr-Feier des Seniorenclubs schwangen auch Trauer und Wehmut mit: Bei dem Treff …
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Windkraftanlagen sind derzeit in Au oder auch an der Gemeindegrenze gar nicht gern gesehen. Bei Freiflächenphotovoltaikanlagen ist die Lage anders. Ganz anders.
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
Bald soll es jede Schule selbst in der Hand haben: die Handynutzung außerhalb der Unterrichtszeit. Wofür entscheiden sich die Schuldirektoren im Landkreis: Smartphones …
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
450 Läufer schwitzen in der Hitze
Der Name ist neu, der Lauf keineswegs. So kamen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportler in der Savoyer Au zusammen, um sich beim „Isar Run“ des Leichtathletik …
450 Läufer schwitzen in der Hitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.