+
Zu viel Gummi gegeben hat ein 23-Jähriger aus Freising. Das Profil der Reifen an seinem Ford Fiesta lag deutlich unter den gesetzlichen Vorgaben - nicht das einzige Problem.

Liste an gefährlichen Mängeln ist lang

Ford Fiasko: Desolater Karren verendet auf dem Grünstreifen

  • schließen

Neben der Autobahn beendete ein Ford-Fahrer aus Freising seine Fahrt. Ein Wunder, dass er mit der Karre so weit kam: Die Liste an lebensgefährlichen Mängeln war lang. 

Freising– Neben der Autobahn endete für einen 23-Jährigen aus Freising am Montag die Fahrt. Die Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Weilheim entdeckte den Ford Fiesta an der A 95 Richtung München auf Höhe der Anschlussstelle Schäftlarn – und wunderte sich nur kurz darüber, dass der Grünstreifen Endstation für den Freisinger war. Denn bei näherem Hinsehen befand sich der Wagen in einem desolaten Zustand. 

„Drei Reifen waren bereits bis auf den Metallgürtel abgefahren und wiesen lediglich eine Prolstärke von maximal 1,2 Millimetern auf“, berichtet die Polizei. Zum Vergleich: Das gesetzliche Mindestprofil liegt bei 1,6 Millimetern. Damit aber nicht genug: Aufgrund der Karkassen-Schäden war der linke vordere Reifen bereits geplatzt, so dass das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren konnte und neben der Autobahn pannenbedingt zum Stehen gekommen war. 

Ein Wunder, dass sich der Ford Fiesta noch bremsen ließ

Zudem waren links und rechts Felgen in unterschiedlichen Größen von 14 bis 17 Zoll montiert. „Dies hatte natürlich auch gravierenden Einfluss auf das Lenkverhalten und die Verkehrssicherheit“, erklärte die Polizei.

Im Bremsflüssigkeitsausgleichsbehälter befand sich keinerlei Bremsflüssigkeit mehr. „Bremsleistung war kaum mehr vorhanden“, monierte die Streifenbesatzung. Das linke Abblendlicht funktionierte ebenfalls nicht mehr. 

Der Besitzer des Ford saß gar nicht selbst mit im Wagen

Die Polizei zog den Wagen umgehend aus dem Verkehr. Dem Fahrer und dem 27-jährigen Fahrzeughalter, der ebenfalls aus Freising stammt, aber nicht im Auto saß, drohen nun Bußgelder in dreistelligem Bereich sowie Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei. 

Mit seiner Nachlässigkeit hatte der junge Mann übrigens nicht nur sein eigenes Leben gefährdet. Im Wagen befanden sich noch vier weitere Insassen.

Lesen Sie auch: Tragischer Unfall: 40-Jähriger will über Gleise und übersieht Zug. Entscheidung an der Urne: Fahrenzhausen lässt über Rathausstandort abstimmen. Freie Wähler stellen keinen OB-Anwärter: „Showkandidat“ ist nicht gewünscht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohnungsnot in Freising ist prekär – Ein Bauprojekt soll die Not etwas lindern
Die Situation auf dem Freisinger Wohnungsmarkt ist prekär. Wohnungssuchende zeigten oft eine „erhöhte Aggression“. Nun will die Stadt die größte Not zumindest ein wenig …
Wohnungsnot in Freising ist prekär – Ein Bauprojekt soll die Not etwas lindern
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Kaum zu glauben, aber wahr und vom Günzenhauser Nikolaus Willi Bauer schwarz auf weiß bestätigt: Sein Erscheinen heuer im Lichterglanz von Schloss Ottenburg war der …
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung
Das jahrelange Tauziehen um die Mittagsbetreuung an der Grundschule in Kranzberg ist beendet. Der Gemeinderat hat eine Entscheidung getroffen.
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung

Kommentare