+
Bärenstarke Leistung: Frederike Fell vom DAV Freising ist in ihrer Paradedisziplin Bouldern bei der Jugend-WM in Guangzhou auf Platz sechs geklettert.

Jugend-WM in China

Frederike Fell (15) klettert in die Weltspitze

Freising - Riesen-Erfolg für Frederike Fell vom DAV Freising: Die 15-jährige Marzlingerin hat bei den Jugendweltmeisterschaften in China mit einem hervorragenden sechsten Platz im Bouldern unter Beweis gestellt, dass sie zur absoluten Weltspitze in dieser aufstrebenden Sportart gehört.

Erfolgsmeldung für den Freisinger Sport aus dem fernen China: In Guangzhou fanden die Weltmeisterschaften im Sportklettern statt – und mit Frederike Fell durfte nach den Geschwistern Thomas und Lisa Knoche und den Schwestern Mona und Ronja Kellner wieder ein Kletter-Ass vom DAV Freising die deutschen Farben bei einer WM vertreten. Und Frederike Fell konnte auf ganzer Linie überzeugen – auch kräftemäßig: Sie startete in allen drei Disziplinen (Vorstieg, Speed, Bouldern) und absolvierte dabei ein Mammutprogramm mit sieben Wettkampftagen in Folge.

Besonders in ihrer Paradedisziplin Bouldern bot die 15- Jährige eine bärenstarke Leistung: Sie absolvierte eine sehr gute Qualifikationsrunde und zog problemlos ins Halbfinale ein. Auch dort behielt Frederike Fell die Nerven und erreichte das Finale der besten Sechs.  Hier  konnte  sie  sich allerdings nicht mehr weiter verbessern, auch weil sie durch eine bei der Qualifikation erlittene Knieverletzung gehandicapt war. Mit Platz sechs kann sie jedoch mehr als zufrieden sein. Ihre Leistung ist auch deshalb so hoch einzuschätzen, weil ihre Altersklasse mit den Weltstars Ashima Shiraishi, Brooke Raboutou (beide USA) und Laura Rogora (Italien) außergewöhnlich hochklassig besetzt ist. Doch damit nicht genug: In der Overallwertung – das ist das Gesamtergebnis aller Disziplinen – schaffte sie es als Achte ebenfalls die Top Ten.

Nach zwei Wochen in China konnte die junge Marzlingerin ein positives Fazit ziehen: „Ich bin total zufrieden mit meinem Ergebnis und hätte nie erwartet, unter die ersten Sechs zu kommen.“ Nun kann sie die kurze Winterpause genießen, ehe es nach Weihnachten wieder an die Vorbereitung für die nächste Saison geht. (ft)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare