+
Ein Schmankerl: Der Verein, der während der Volksfestmadl-Wahl mit den meisten Mitgliedern in der Weinhalle vertreten ist, gewinnt 100 Liter Freibier.

Tradition und Gemeinschaft

100 Liter Freibier für Vereine: Auf geht’s zur Freisinger Volksfestmadl-Wahl

Bei der Wahl zum Freisinger Volksfestmadl mitfiebern lohnt sich für Vereine besonders: Wer mit den meisten Mitgliedern anrückt, darf sich auf Freibier freuen.

Freising – Auf dem Freisinger Volksfest viel Spaß haben und 100 Liter Freibier genießen? Das funktioniert: Für das große Finale zur Wahl des Freisinger Volksfestmadls 2019 am Mittwoch, 11. September, in der Weinhalle hat sich die Staatsbrauerei Weihenstephan zusammen mit dem Freisinger Tagblatt ein Schmankerl überlegt. Der Verein, der während der Wahl mit den meisten Mitgliedern in der Weinhalle vertreten ist, gewinnt 100 Liter Freibier.

Der Hintergrund: Das Volksfestmadl und die zahlreichen Vereine in der Region verbindet der Traditions- und Gemeinschaftsgedanke. Sonja Ermaier zum Beispiel, die 2017 das Rennen um den begehrten Titel machte, war im Vorfeld von ihrem Verein – dem FC Moos-Eittingermoos – mit Leib und Seele unterstützt und bejubelt worden.

Heuer gibt es drei Damen, die sich am Ende der Wahl die begehrte Volksfestmadl-Schärpe umlegen wollen: Melissa Kost aus Kirchdorf, Laura Biberger aus Freising und Aylin Appel aus Garching. Das Publikum hat also die Qual der Wahl, doch seine Favoritin zu unterstützen, ist einfach: auf zum Volksfest, jubeln, was das Zeug hält, und 100 Liter Freibier abstauben!

Gut zu wissen

Die Wahl findet am Mittwoch, 11. September, um 22 Uhr in der Weinhalle statt. Einlass ist ab 21 Uhr. Vereine, die zur Volksfestmadl-Wahl kommen wollen, sollen sich vorab per E-Mail an anzeigen@freisinger-tagblatt.de anmelden. Wichtig: Der siegreiche Verein kann seinen süffigen Gewinn nach Absprache bei der Staatsbrauerei Weihenstephan abholen.

Alle Infos rund um das Volksfest Freising finden Sie in unserem Themen-Kanal.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Tier-Roman für alle: Wie eine kleine Krähe zum Kinderbuch-Held wurde
Ein Mädchen findet eine Krähe, päppelt sie auf und lernt, was Verantwortung bedeutet. Diese Geschichte erzählt Viola Hilsenbeck in ihrem Buch. Es ist die Geschichte …
Ein Tier-Roman für alle: Wie eine kleine Krähe zum Kinderbuch-Held wurde
Von wegen „großen Hamster“ überfahren: Jetzt meldet sich Taxifahrer zu Wort - doch Fall bleibt rätselhaft
Bei dieser Meldung traute die Polizei ihren Ohren nicht: Ein Taxifahrer meldete, er sei bei Freising mit einem „großen Hamster mit großen Zähnen“ kollidiert.
Von wegen „großen Hamster“ überfahren: Jetzt meldet sich Taxifahrer zu Wort - doch Fall bleibt rätselhaft
Ein Kalpenstein-Märchen zum Weltkindertag
Ein Märchenbuch mit einer Auflage von einer Million Exemplaren, eine Liebesgeschichte, die auf einer Hauptfeuerwache spielt und der achte Band der erfolgreichen …
Ein Kalpenstein-Märchen zum Weltkindertag
Keine Chance bei Vermietern: Alleinerziehende Mama sucht dringend neues Zuhause
Unverschuldet ist Antonia J. in Not geraten: Sie benötigt dringend eine neue Wohnung, aber alle Vermieter schlagen ihr bisher die Türe zu - weil sie alleinerziehende …
Keine Chance bei Vermietern: Alleinerziehende Mama sucht dringend neues Zuhause

Kommentare