+
Los geht’s: Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher freut sich auf die 21. Freisinger Autoschau: 30 Autos können Probe gefahren werden.

In der Luitpoldanlage

Anschauen, einsteigen und losfahren: Freisinger Autoschau findet zum 21. Mal statt

Autofans aufgepasst: Am Wochenende vom 29./30. Juni findet in der Luitpoldanlage zum bereits 21. Mal die Freisinger Autoschau statt. Dieses Jahr gibt es einige Neuheiten.

Freising – Autofans aufgepasst: Am Wochenende vom 29./30. Juni findet in der Luitpoldanlage zum bereits 21. Mal die Freisinger Autoschau statt. Dieses Jahr gibt es einige Neuheiten. Angefangen beim Datum: Die Messe findet erstmals nicht im Herbst, sondern im Frühsommer statt.

Über 10.000 Besucher erwartet

Christl & Schowalter, Gruber Camp + Car, Mükra, Häusler, Nagel, Saurer, Spaett, Vollmann, Winter und Ewald: Die zehn örtlichen Autohändler präsentieren knapp 300 Neuwagen von 17 führenden Marken – VW, Audi, Skoda, Hyundai, Nissan, Opel, Fiat, Mercedes, Smart, Mazda, Citroen, BMW, Mini, Toyota, Mitsubishi . Vom kleinen Flitzer bis zum geräumigen Familienauto, die neuesten Antriebe mit Verbrennungsmotor, Hybrid oder Elektro, aber auch die gesamte Palette an Ausstattung, Assistenz- und Sicherheitssystemen: Wünsche bleiben an den zwei Tagen keine offen. „Aus Freising und der Flughafenregion kommen über 10.000 Besucher. Das zeigt uns den hohen Stellenwert und wie wichtig und beliebt die Messe ist“, betonen die drei Verantwortlichen Marco Cervoni, Michael Winter und Christian Schowalter.

„Lohnendes Ereignis für die ganze Familie“

OB Tobias Eschenbacher freut sich bereits auf die Neuauflage. „Die Macher meistern den Spagat, fachliches Know-how mit einem bunten Rahmenprogramm zu verbinden: Damit werden die Fachausstellung und der Besuch in Freising zum lohnenden Ereignis für die ganze Familie.“ Der große Vorteil der Messe ist laut Eschenbacher das Miteinander aller beteiligten Fachhändler. Sie würden einen kompakten Überblick über aktuelle Angebote der Autoindustrie ermöglichen. „Knapper werdende fossile Brennstoffe, neue technische Möglichkeiten – auch und gerade in der Elektromobilität – und ein verändertes Umweltbewusstsein fordern schließlich kluge, zukunftsfähige Antworten auf dem Weg zur Kaufentscheidung“, betont Eschenbacher.

30 Fahrzeuge zum Testen

Damit die Messebesucher die Autos nicht nur in der Theorie kennenlernen, sondern auch vor Ort praktisch testen können, gibt es eine weitere Neuigkeit: In der Luitpoldanlage stehen während der zwei Messetage einige Autos zum Probefahren bereit. „Wir haben hierfür Fachleute engagiert, die eine schnelle und reibungslose Abwicklung garantieren. Zur Verfügung stehen mindestens 30 Fahrzeuge verschiedener Marken“, erklärt Mitorganisator Michael Winter.

Wofür wird das Auto benötigt?

Der Mitorganisator ist der „Neue“ im Führungstrio; als Aussteller war er selbst viele Jahre dabei. „Natürlich sind der Diesel-Skandal und auch die E-Mobilität momentan in aller Munde“, sagt der gelernte Kfz-Mechaniker , der sein auf Mitsubishi spezialisiertes Autohaus in der zweiten Generation führt. Daher sei er gespannt, wie diese Themen auf der Autoschau diskutiert werden. Das Wichtigste beim Autokauf ist laut Winter allerdings immer noch die Frage, wofür der Kunde ein Auto benötigt. Lang- oder Kurzstrecken, in der Stadt, als Alleinstehender oder als Familienkutsche: Diese Faktoren beeinflussen die Kaufentscheidung. „Welcher Antrieb und welches Modell dann herauskommen ist immer eine sehr individuelle Entscheidung“, sagt der Fachmann.

Neben den Autohändlern stehen den Besuchern die Polizei, die Prüfgesellschaften Dekra und FSP sowie die Sparkasse Freising mit Rat und Tat zur Seite. Die Freisinger Gastronomen Schrödls und Parkcafé sorgen für das leibliche Wohl. In der FT-Fotobox können die Messegäste für ein Erinnerungsbild posieren. Außerdem gibt es ein Gewinnspiel, der Hauptpreis: ein Jahr kostenloser Fahrspaß. 

Alle Neuigkeiten und Geschichten aus Freising und der Region finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungewöhnliches Signal am Auto: Mercedes-Fahrer reagiert sofort - jetzt ermittelt die Polizei
Ein Mercedes-Fahrer hat in Moosburg beim Einsteigen in seinen Wagen ein seltenes Signal enteckt. Er überprüfte seine Autoreifen - jetzt ermittelt die Polizei.
Ungewöhnliches Signal am Auto: Mercedes-Fahrer reagiert sofort - jetzt ermittelt die Polizei
Drama auf der A92: Bikerin von Kleinbus überrollt - Feuerwehr rückt zu Fuß an
Über einen „Einsatz in noch nie dagewesener Art und Weise“ empört sich die Freiwillige Feuerwehr Eitting auf Facebook. Der Chef der Autobahndirektion kommt zu einem ganz …
Drama auf der A92: Bikerin von Kleinbus überrollt - Feuerwehr rückt zu Fuß an
Angebranntes Essen löst in Freising Feuerwehr-Einsatz aus
Rauch drang in Freising aus einer Seniorenwohnung. Ein Feuer? Nein, angebranntes Essen.
Angebranntes Essen löst in Freising Feuerwehr-Einsatz aus
Freisinger Asylbewerber (22) verletzt Taxifahrer
Weil der Kunde kein Geld dabei hatte, nahm ein Freisinger Taxifahrer einen Asylbewerber (22) nicht mit. Das musste er teuer bezahlen. 
Freisinger Asylbewerber (22) verletzt Taxifahrer

Kommentare