+
In der Arbeiterunterkunft in Freising klickten die Handschellen

Schneller Ermittlungserfolg

Freisinger Polizei verhaftet Erpresser

Freising - Einen Erpresser überführte jetzt die Ermittlungsgruppe der Freisinger Polizei.

Ein Journalist Mittelfranken hatte im Juli seinen Presseausweis des deutschen Journalistenverbandes verloren. Am 3. September wurde er dann von einem Mann aus Freising kontaktiert, der angab, den Presseausweis gefunden zu haben. Ein kurzer Chat über Facebook wegen der Übergabe kam laut Polizei zwar zustande, wurde aber nicht konkret. Tags drauf erhielt der Journalist einen Anruf mit unterdrückter Nummer. Ein Mann verlangte – in osteuropäischem Dialekt – für die Aushändigung 300 Euro. Der Journalist erstattete daraufhin Anzeige – und die Pi Freising ermittelte. Da durch den Facebook-Kontakt die Wohnanschrift des Erpressers bekannt war – eine Arbeiterunterkunft im Stadtgebiet – wurde bei der Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und vollzogen. Und die Beamten landeten einen Treffer: Der Erpresser, ein 26-jährige Rumäne, konnte festgenommen, der Presseausweis sichergestellt werden. Der Mann war geständig und wurde nach der Vernehmung wieder und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Journalist kann sich nun wieder über seinen Presseausweis freuen.

Helmut Hobmaier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
Unglaublich, was der Polizei Freising am Mittwoch gemeldet wurde. Eine unbekannte Frau in Begleitung zweier kleiner Kinder warf ein lebendiges Kaninchen in den Vorgarten …
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)

Kommentare